TYPO3 CMS 6.0 ist fertig
Kommentare

Pünktlich zum Release-Termin hat es die jüngste Version des TYPO3 CMS 6.0 in die Download-Sektion der Open-Source-Schmiede geschafft. Sie wird in den kommenden 18 Monaten den vollen Support erhalten,

Pünktlich zum Release-Termin hat es die jüngste Version des TYPO3 CMS 6.0 in die Download-Sektion der Open-Source-Schmiede geschafft. Sie wird in den kommenden 18 Monaten den vollen Support erhalten, während man den Vorgängern 4.5 LTS und 4.7 im April 2014 peu à peu das End of Life erklärt. Dann nämlich soll TYPO3 CMS 6.1 erscheinen, was der Versions-Fragmentierung ein jähes Ende bereiten soll. Neue TYPO3-Versionen mit Version 4 werden auch in Zukunft erscheinen, während die neuen CMS mit Versionen 6.x parallel entwickelt werden.

Ab jetzt wird sich zeigen, ob „Back to the Future“, wie TYPO3 CMS 6.0 intern genannt wurde, so gut ankommt wie seine Vorgänger. Doch um das zu klären, sind noch einige Seiten Dokumentation nachzupflegen, um Neueinsteigern wie Migrationswilligen den Einstieg zu erleichtern.

Noch fehlen etliche Kapitel, vor allem auf Deutsch.

Einen Upgrade-Guide von Version 4.7 auf TYPO3 CMS 6.0 findet Ihr im TYPO3-Wiki. Von einigen Extensions (Liste inkompatibler Erweiterungen) müsst Ihr Ihr Euch leider verabschieden, da diese mit dem neuen Extension Manager nicht kompatibel sind.

Doch dank der neuen Features (siehe Release Notes) in TYPO3 CMS 6.0 könnte dieser Wermutstropfen zu verschmerzen sein:

  • Der File Abstraction Layer bindet externe Speicher-Dienstleister wie AWS, DropBox oder WebDAV nahtlos ein
  • Unit Tests und Travis CI sorgen für stabilere Releases
  • Namespaces räumen die Code-Basis ordentlich auf
  • Der Extbase-basierte Extension Manager vereinfacht die Installation von TYPO3-Erweiterungen drastisch
  • Drag and Drop wird unterstützt
  • u.v.m.
Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -