TYPO3 Phoenix: Scrum in der Praxis
Kommentare

Agile Methoden sind ein heißes Thema. Keine IPC, auf der sie kein Thema wären – auch wenn das natürlich nicht nur für PHP-Entwickler gilt. Dennoch ist diese Thematik für viele noch sehr abstrakt.

Agile Methoden sind ein heißes Thema. Keine IPC, auf der sie kein Thema wären – auch wenn das natürlich nicht nur für PHP-Entwickler gilt. Dennoch ist diese Thematik für viele noch sehr abstrakt. Das Team von TYPO3 zeigt nun in einem sehr ausfürhlichen Artikel, wie sich Scrum, eine der vielen agilen Methoden, in die Praxis einfügt.

Scrum und das Team

Eine der Grundideen des agilen Ansatzes ist es, ein Produkt Schritt für Schritt zu entwickeln, wobei die wichtigsten Features als erstes angegangen werden. Dazu hat das Team eine rollenbasierte Mindmap erstellt, die einen Überblick über alle Aufgaben verschaffen und dabei helfen soll, die zu diskutierenden Punkte zu priorisieren.

Abb. 1: Die rollenbasierte Mindmap für TYPO3 Phoenix

Die drei Rollen auf denen Scrum basiert, werden durch ein speziell zusammengestelltes Product Owner Team, Ben van’t Ende als Scrum Master und das TYPO3 Phoenix Core Team als Team repräsentiert.

Organisation, Meetings und die Definition of Done

Daniel Pötzinger sieht im starken Engagement aller Beteiligten des Open-Source-Projekts den Schlüssel für den Erfolg. Die einzelnen Scrum-Elemente werden vom Team dabei wie folgt gehandhabt:

  • Ein Sprint dauert 5 bis 6 Wochen.
  • Webex-Meetings dienen der Planung, Retrospektive und dem Review der Sprints – diverse TYPO3-Events dienen darüber hinaus als Plattform für persönliche Treffen und ein Jabber-Chatroom hilft dabei, anstehende Probleme schnell und unkompliziert zu diskutieren.
  • Täglich um 17:30 Uhr findet ein Scrum Call für den daily Scrum statt. Ein Protokoll wird in der Mailing List zur Verfügung gestellt, für den Fall, dass jemand nicht teilnehmen konnte.
  • Statt des Scrum boards wird das Sprint Backlog auf forge.typo3.org geführt.

Da es wichtig ist, nach jedem Sprint ein potenziell fertiges Produkt zu besitzen, wird bei Scrum üblicherweise eine Definition of Done geführt. The „definition of done“ is defined and committed to by the team and has a set of characteristics that should be fully met for each task. Diese Definition können alle Interessierte im Wiki nachlesen.

Was bisher geschah.

Zwei der fünf Sprints hat das Team bisher geschafft, der dritte ist aktuell im Gange. Während die most basic CMS user-stories das Ziel des ersten Sprints waren, wurden im zweiten Sprint die essenziellen CSM-Features angegangen, was viel konzeptionelle Arbeit hinter den Kulissen erforderte – besonders im Bereich content security. Das jeweils aktuellste Ergebnis kann man auf der Demo-Installation bewundern. Oder man sieht sich das Video Podcast zum zweiten Sprint-Releas an:

TYPO3 Phoenix Sprint Release 2 Demo from Robert Lemke on Vimeo.

Im aktuellen Sprint liegt der Fokus auf den Editier-Funktionalitäten. The next user-stories on the way deal with content editing, templating and backend object editing. After these fundamentals have been implemented, we’ll focus on more advanced features such workspace integration and localization support.

Wie man sieht, lassen sich agile Methoden hevorragend mit großen Projekten in Einklang bringen. Haben Sie auch erste Erfahrungen sammeln können? Nehmen Sie an unserem Quickvote teil und berichten Sie hier von Ihren Erlebnissen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -