Vektor-Grafiken mit der Web App Mondrian erstellen
Kommentare

Mondrian – da klingelt was?! Wer jetzt nicht so ganz genau auf dem Schirm hat, was er mit diesem Namen anfangen soll: Das Aufmacherbild zur Linken sieht einem Mondrian-Werk ziemlich ähnlich. Der niederländische

Mondrian – da klingelt was?! Wer jetzt nicht so ganz genau auf dem Schirm hat, was er mit diesem Namen anfangen soll: Das Aufmacherbild zur Linken sieht einem Mondrian-Werk ziemlich ähnlich. Der niederländische Maler ist einer der prominentesten Vertreter der Modernen Kunst und des Neo-Plastizismus. Warum dieser Exkurs in die Kunstgeschichte? Nun, die Web App Mondrian von Artur Sapek trägt wohl nicht ganz durch Zufall den Namen dieses Künstlers. Berühmt sind vor allem Mondrians verschiedenen Varianten der Gitterkompositionen – heute würde man das Grid nennen, und damit sind wir auch quasi schon beim Thema Web.

Mit Mondrian könnt ihr SVG-Dateien bauen, modifizieren und exportieren. Und das ähnelt in der Mache schon ein wenig den Mondrianischen Vorbildern mit Grid. Die App ist in CoffeeScript geschrieben und Open Source. Unterstützt werden die aktuellen Browser-Versionen von Chrome, Safari und Firefox. Man muss Mondrian nach jeder Änderung manuell kompilieren.

Screenshot: http://mondrian.io

Rumprobieren könnt ihr auf http://mondrian.io, den Code unter MIT-Lizens gibt es auf GitHub.

Aufmacherbild: Abstract modern painting with blue, red and yellow rectangles von Shutterstock / Urheberrecht:Swill Klitch

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -