Oktober-Release von Visual Studio Code

Visual Studio Code 1.40: Überarbeiteter Activity Bar Indicator, Bugfixes und neue Themes
Keine Kommentare

Mit Visual Studio Code 1.40 stellt Microsoft einige neue Features und Anpassungen für den Quelltext-Editor vor. Neben etlichen Bugfixes stand dieses Mal aber besonders eine Bestandsaufnahme der verschiedenen Issues im Fokus.

Das monatliche Update von Visual Studio Code wurde veröffentlicht. Mit der nun erschienenen 1.40 Version gibt es neben diversen neuen Funktionen und behobenen Bugs auch einen detaillierten Überblick auf geschlossene, gefixte und neu geöffnete Issues in allen VS Code Repositories. Die Daten sind auch ein Ergebnis der jährlichen Aufräumaktion aller GitHub Repositories von Visual Studio Code. Ziel ist es, bessere Übersicht und Transparenz zu gewährleisten, weshalb offenen Issues kategorisiert und bearbeitet werden. Dabei wurden 4622 Issues und 287 Pull Requests geschlossen

Visual Studio Code 1.40 – das ist neu

In der neuen Version hat die Activity Bar eine Überarbeitung erhalten. Für eine verbesserte Lesbarkeit setzen die Entwickler auf einen neuen Indikator für das aktive Element in der Activity Bar. Verwaltet werden kann der Indikator mit dem Token activity.Bar.activityBorder. Ebenfalls neu implementiert wurden zwei Theme Colours für den Rahmen des VS-Code-Fensters. Während window.activeBorder für aktive Fenster eingesetzt werden kann, gilt window.inactiveBorder für inaktive. Bei nur einer eingestellten Farbe wird diese auf beide Fenster angewandt.

Im Workbench-Bereich wurden darüber hinaus neue Type Filters für Outlines und Breadcumbs zur Verfügung gestellt. Mit ihnen können die angezeigten Symbole in der jeweiligen Navigation konfiguriert werden. Um die Anzeige von geteilten Editoren übersichtliche und funktionaler zu gestalten, kann mit workbench.editor.splitSizing das Layout einzelner Editoren angepasst werden, ohne die anderen zu beeinflussen:

Bereits jetzt verfügbar ist eine erste Version der noch nicht fertiggestellten Funktion, VS Code für Testzwecke im Browser laufen zu lassen. Das Feature wird derzeit noch weiterentwickelt.

Alle Informationen zur 1.40 Version von Visual Studio Code sind auf dem offiziellem Blog einsehbar.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -