Warum sich den Stress mit Zend Framework 2 antun?
Kommentare

Das Release von Zend Framework 2 ließ sehr lange auf sich warten. Sogar so lange, dass einige Entwickler desertiert sind und wie „ganglife“ in Reddit zu Symfony 2 übergegangen sind. Jahrelang entwickelte

Das Release von Zend Framework 2 ließ sehr lange auf sich warten. Sogar so lange, dass einige Entwickler desertiert sind und wie „ganglife“ in Reddit zu Symfony 2 übergegangen sind. Jahrelang entwickelte er* in Zend Framework, doch eines Tages wurde ihm der Verzicht auf Namespaces und Closures zu viel. Zusätzlich wurde ihm Zend Framework trotz aller Cache-Bemühungen einfach zu langsam. Jetzt fragt er die knapp 16.000 Leser der PHP-Unterforums, was gute Gründe wären, Zend Framework eine neue Chance zu geben.

Einer der banalsten Gründe für Zend Framework sei, dass es mit Google und Microsoft werbewirksame Partner hat, die es Entwicklern leicht machen, vor ihrem Chef zu begründen, warum sie Zend Framework verwenden sollten, wie „mecromance“ antwortet.

Aus reiner Entwicklerperspektive hingegen ergibt sich zwischen Symfony 2 und Zend Framework 2 ein Unentschieden, wenn nicht sogar ein kleiner Bonus für das Framework der Sensio Labs. Denn Symfony 2 ist bereits ein Jahr lang im Einsatz und hat damit wesentlich mehr Kampferfahrung als das taufrische Zend Framework 2.

„courtewing“ sagt, dass es sich bei der Wahl des Frameworks um eine Geschmacksfrage handelt: Während auch bei Zend Framework 2 noch eine Menge Boilerplate-Code notwendig ist, um selbst herkömmliche Apps zusammenzustellen, geschieht dies bei Symfony 2 „automagisch“. Somit hat der Entwickler bei Zend Framework 2 stets den Überblick, an welcher Stelle er Modifikationen einbringen kann, während er sich bei Symfony 2 auf die Pre-Compilation verlassen muss.

Wenn Ihr mehr zu Zend Framework 2 erfahren wollt, dann legen wir Euch Ausgabe 6.2012 des PHP-Magazins ans Herz. Dort werden wir uns schwerpunktmäßig mit dem neuen Framework beschäftigen, und auch in den darauf folgenden Ausgaben das Thema weiter behandeln. Das PHP Magazin 6.2012 ist ab dem 12. September erhältlich.


*er/sie, da das Geschlecht nicht bekannt ist

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -