Apache, Microsoft & Nginx starten mit Zuwachs in 2017

Web Server Survey Januar 2017
Keine Kommentare

Ein neues Jahr, ein neuer Web Server Survey. Im Januar ist die Zahl der Websites um 61 Millionen gestiegen und liegt aktuell bei 1.800.047.111. Damit setzt sich der Trend aus dem Vorjahr fort. Während Apache, Microsoft und Nginx jeweils gewinnen, kehren 42 Millionen Websites dem Anbieter LiteSpeed den Rücken.

Der Web Server Survey für Januar 2017 kommt früher als erwartet: Nach noch nicht einmal zwei Wochen zieht Netcraft bereits Bilanz ­und das ohne ersichtlichen Grund oder Kommentar. Nun ja, wir wollen mal nicht so sein und präsentieren euch natürlich trotzdem die (bisherigen) Ergebnisse ihres Web Server Surveys für Januar 2017.

Apache beginnt das neue Jahr mit Zuwachs

Auch im Januar ist ein Anstieg an Websites und Web-facing-Computern zu verzeichnen: Die Zahl der Websites ist um 61 Millionen auf 1.800.047.111 gestiegen. Web-facing-Computer zählt Netcraft zurzeit 6.328.006, was einem Zuwachs von 159.000 entspricht. Microsoft powert im Januar mit seiner Webserver-Software insgesamt fast 822 Millionen Sites – ein Plus von 38 Millionen und stolze 45,7 Prozent aller von Netcraft registrierten Sites. Verlor Apache im vergangenen Monat noch 2,2 Prozent des Marktanteils, kann der Anbieter im Januar wieder 32 Millionen Websites mehr verzeichnen – ein Plus von 1,1 Prozent.

Web server developers: Market share of all sites

Quelle: https://news.netcraft.com/archives/2017/01/12/january-2017-web-server-survey.html

Lässt nginx Microsoft bald hinter sich?

nginx wächst gegenüber dem Vormonat um 17 Millionen Websites und legt auch bei den Web-facing-Computern nochmals zu: Mit 60.000 Servern mehr als im Dezember 2016 lässt nginx auch Microsoft und Apache mit einem Plus von 40,000 beziehungsweise 20,000 hinter sich. Angesichts des sich fortsetzenden Aufwärtstrends scheint es durchaus möglich, dass nginx in der zweiten Jahreshälfte an Microsoft vorbeiziehen und sich als zweitgrößter Vendor positionieren könnte.

Windows-Server-8-Support noch bis 2026

Im Dezember 2016 hat Microsoft Windows Server Premium Assurance angekündigt und den Support-Zeitraum für bestehende Windows-Server-Produkte von zehn auf 16 Jahre verlängert. Das bedeutet, dass Premium-Assurance-Kunden weiterhin Sicherheitsupdates für Windows Server 2008 bis 2026 erhalten werden. Im Januar 2017 laufen aktuell mehr als 600 Millionen Websites auf Windows-Server-2008-Maschinen.

Hohe Einbußen für LiteSpeed

Abschließend sei noch der immense Verlust von LiteSpeed erwähnt: Laut Netcraft musste der Anbieter diesen Monat eine Einbuße von 42 Millionen Websites hinnehmen. Dadurch bewegt man sich mit nur noch 5,5 Millionen Websites auf einem Niveau, auf dem man sich zuletzt im Oktober 2016 befand. Da bietet der Anstieg der Zahl der Web-facing-Computer, die LiteSpeed nutzen (von 323 auf 9.740), nur einen kleinen Trost.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -