NGINX baut zweiten Platz aus

Web Server Survey November 2017
Kommentare

Der Web Server Survey für den November 2017 ist da. Diesen Monat ist Microsoft als Server-Anbieter der große Verlierer, während NGINX langsam aber sicher den zweiten Platz bei den Web Facing Computern ausbaut.

Die Datenmenge, die von Netcraft für den Web Server Survey ausgewertet wird, wächst weiterhin. Bereits im September haben wir über einen vorläufigen Höchststand der empfangenen Rückmeldungen von Web Facing Computern und Websites berichtet; auch diesen Monat übertrifft sich die Zahl der Antworten aber wieder selbst: 1.819.412.110 Websites und 6.893.323 Computer wurden erfasst. Das entspricht einem Zuwachs von 4,17 Millionen Sites und 6.961 Computern seit Oktober dieses Jahres.

Microsoft verliert 228 Millionen Seiten

In der Auswertung über alle Seiten hinweg ist Microsoft als Web-Server-Entwickler in diesem Monat der große Verlierer: 12,64 Prozentpunkte ging es runter für Microsoft, das entspricht einem Verlust von 228 Millionen Seiten. Allerdings hat Microsoft hier mit 36,8 Prozent Marktanteil noch immer die Spitzenposition inne. Auf dem zweiten Platz folgt Apache mit 24,38 Prozent Marktanteil und einem Zuwachs von 5,6 Prozent gegenüber dem Vormonat Auch NGINX gewinnt in dieser Auswertung stetig an Marktanteil hinzu: Mit 1,81 Prozent Zuwachs im letzten Monat arbeiten nun 20,21 Prozent der ausgewerteten Websites mit NGINX-Server-Lösungen.

Diese Veränderungen sind jedoch auf die Gesamtauswertung der Websites beschränkt. Wenn man nur die aktiven Seiten betrachtet, ergibt sich ein anderes Bild: Hier ist weiterhin Apache mit einem Marktanteil von 44,55 Prozent stark in Führung. Platz 2 belegt NGINX mit 21,18 Prozent. Unter den aktivsten Websites ist die Differenz der beiden Webserver-Lösungen noch geringer. Betrachtet man nur die eine Millionen Websites mit dem meisten Traffic in der Auswertung, kommt Apache auf rund 38 Prozent, während NGINX bei knapp 30 Prozent liegt. Apache verliert bereits seit Jahren in beiden Auswertungen stark an Marktanteil; so lag der Anteil von Apache unter den Servern vor zwei Jahren noch um etwa zehn Prozent höher.

Web server developers: Market share of computers. Quelle: Netcraft Web Server Survey 2017

Bezüglich der Web Facing Computer gab es in diesem Monat keine großen Änderungen: Bereits seit Oktober 2017 belegt NGINX hier den zweiten Platz nach Apache und vor Microsoft. Die Abweichungen der Anteile einzelner Server-Produkte unter den ausgewerteten Rechnern haben sich nur geringfügig verschoben. Die größte Änderung zeigte sich hier bei NGINX , das nun auf 1.578.526 Computern eingesetzt wird. Das entspricht einem Anteil von knapp 23 Prozent und einem Zuwachs von 0,34 Prozent gegenüber dem Vormonat. Damit setzt sich ein seit Jahren sichtbarer Trend fort. NGINX belegt in dieser Kategorie nun seit Oktober 2017 den zweiten Platz und baut seinen Vorsprung von 0,28 Prozent gegenüber Microsoft auf 1,01 Prozent aus.

Neue gTLD .search

Außerdem berichtet Netcraft, dass zum ersten Mal eine .search-gTLD in den Rückmeldungen erschienen sei. Die Domain gehört zu Googles eigener Charleston Road Registry, die nun auch via www.nic.search erreichbar ist. Die neue generische Top-Level-Domain sei dazu gedacht, sie ohne Punkt als eigenständige Adresse nutzen zu können, über die Nutzer zu einer Search Engine weitergeleitet werden. Dieses Vorhaben werde jedoch noch kontrovers diskutiert, so erläutert der Artikel zum Web Server Survey November 2017 weiter, und es sei nicht klar, ob Google seine Nutzungspläne umsetzen könne.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -