WebEx wins: Drupal-Webinare künftig auch unter Linux
Kommentare

Seit knapp einem Jahr gibt es nun schon das Acquia Webinarprogramm, mit Liveschaltungen rund um Drupal. Dummerweise war genau die besonders Open-Source-affine Zielgruppe von den Webinaren zum Open-Source-CMS

Seit knapp einem Jahr gibt es nun schon das Acquia Webinarprogramm, mit Liveschaltungen rund um Drupal. Dummerweise war genau die besonders Open-Source-affine Zielgruppe von den Webinaren zum Open-Source-CMS weitestgehend ausgeschlossen. Nämlich all jene, die ein GNU/Linux auf ihrem Rechner am werkeln haben. Doch damit ist jetzt Schluss!

Ab sofort sollen die Webinare des Unternehmens WebEx-gestützt ablaufen. Das System hat sich dabei im Vergangenen Jahr gegen GoToWebinar, Adobe Acrobat Connect Pro, Elluminate und Dimdim durchgesetzt. Adobe hatte demnach das ausgefeilteste UI, aber nur Support für maximal 250 Teilnehmer (oder nur 125 bei Telefonschaltung und Aufnahme). Dimdims Performace sei bereits bei weniger als 20 Teilnehmern in die Knie gegangen, lediglich GoToWebinar wusste zu überzeugen – abgesehen vom plattformübergreifenden Support, denn das Tool unterstützt lediglich Windows und Mac.

So hat sich also Ciscos WebEx am Ende durchgesetzt. Drupal-Fans werden es begrüßen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -