WordPress 3.2 mit erstem Maintenance-Release
Kommentare

Andrew Nacin hat mit Version 3.2.1 das erste Maintenance-Release des aktuellen WordPress-Meilensteins veröffentlicht. Wie sich herausgestellt hat, waren viele Server einfach nicht bereit für Gershwin.

WordPress

Andrew Nacin hat mit Version 3.2.1 das erste Maintenance-Release des aktuellen WordPress-Meilensteins veröffentlicht. Wie sich herausgestellt hat, waren viele Server einfach nicht bereit für Gershwin.

WordPress 3.2.1
WordPress 3.2.1, 3,0 MB

Ein Großteil der 18 geschlossenen Tickets verteilt sich dabei auf „optische“ Bugs; alleine das neue Theme Twenty Eleven hat sechs Änderungen spendiert bekommen. Darüber hinaus wurden auch im Backend viele gestalterische Anpassungen vorgenommen; bei ein paar Pixeln mehr für den Content-Bereich im Dashboard oder der Änderung der Schriftart von Arial zu sans-serif möchten wir eigentlich schon gar nicht mehr von einem Bugfix sprechen.

Die einzige wirklich wichtige Änderung liegt im Umgang mit JSON: A fair number of servers and distributions are, by default, missing the JSON extension for PHP. The number is actually a bit surprising, and is enough that we need to go forth with restoring these. Es sieht also so aus, als würden vor allem selbstgehostete WordPress-Installationen hinter aktuellen PHP-Konfigurationen hinterherhinken.

WordPress 3.2.1 kann wie gewohnt von der offiziellen Seite heruntergeladen oder über das Dashboard aktualisiert werden. Seit WordPress 3.2 soll das Autoupdate übrigens nur noch die geänderten Dateien herunterladen und aktualisieren – ein Feature, das von vielen Nutzern bestimmt schon sehnlichst erwartet wurde.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -