WordPress 3.2 mit erster Beta
Kommentare

Kaum drei Monate nach dem letzten Meilensteinchen hat Jane Wells die erste Beta der neuen WordPress-Version 3.2 veröffentlicht. Die Änderungen sind zum größten Teil kosmetischer Natur.

WordPress
WP

Kaum drei Monate nach dem letzten Meilensteinchen hat Jane Wells die erste Beta der neuen WordPress-Version 3.2 veröffentlicht. Die Änderungen sind zum größten Teil kosmetischer Natur.

WordPress
WP 3.2 Beta 1, 5,3 MB

Neben den obligatorischen Performance-Verbesserungen finden sich die meisten Features im UI wieder. So wurde das Admin-Interface aufgefrischt, ein neues Default-Theme ausgeliefert (Twenty Eleven) und der Visual Editor so überarbeitet, dass alle störenden Faktoren drumherum ausgeblendet wurden.

Um die ein wenig geschasste Admin Bar aufzuwerten, wurden ihr neue Links spendiert. Es bleibt abzuwarten, ob sie dadurch in der Gunst der Anwender steigen wird.

Ein nettes Gimmick findet sich darüber hinaus übrigens im Dashboard: Steuert man das mit einem älteren Browser an, wird man auf die neuere Version des Surf-Werkzeuges hingewiesen.

Ein nettes Gimmick findet sich übrigens noch im Dashboard: Steuert man das mit einem älteren Browser an, wird man auf die neuere Version des Surf-Werkzeuges hingewiesen.

New things are new

Einige wichtige Neuerungen sind dann aber doch an Bord – und die gilt es dringend zu beachten. Nicht, dass man sich am Ende noch wundert, dass die eigene WordPress-Installation nicht mehr funktioniert!

Da wären zum einen neue Systemanforderungen: Die Mindestvoraussetzungen sind nun PHP 5.2.4 und MySQL 5.0. Außerdem wurde das Favorites-Menü entfernt – Plug-ins, die sich auf dieses Menü beziehen, sollten ab sofort in der Admin Bar untergebracht werden.

WordPress 3.2 befindet sich also auf der Zielgeraden. Die finale Version dürfte schon ziemlich bald folgen. Bis dahin gilt: Testen, testen, testen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -