WordPress 3.7 bekommt Inline-Dokumentation
Kommentare

Die Qualitäts-Offensive bei WordPress geht offenbar weiter. Nachdem vergangene Woche zum ersten Mal von einer Struktur für die Core-Entwicklung gesprochen wurde, heißt es jetzt im offiziellen Entwicklerblog,

Die Qualitäts-Offensive bei WordPress geht offenbar weiter. Nachdem vergangene Woche zum ersten Mal von einer Struktur für die Core-Entwicklung gesprochen wurde, heißt es jetzt im offiziellen Entwicklerblog, man wolle für die kommende WordPress-Version 3.7 die Inline-Dokumentation aufwerten. Insbesondere die etlichen Hooks sollen endlich in direkter Nachbarschaft mit Beschreibungen versehen werden, damit Außenstehende schneller durchblicken und bei der Wartungsarbeit mitmachen können.

Erste GitHub-Gists zeigen, wie die Dokumentation aussehen soll. Diese könnt Ihr bei WordPress Core Contributor Brian Richards auf GitHub einsehen. Im Übrigen erörtert er auch, wie man Dopplungen in dem anstehenden Arbeitsberg vermeiden will. Näheres dazu erfahrt Ihr in dem Blog Post.

Die Kommentare lassen auch hier wieder ein großes Seufzen der Erleichterung erahnen. Es zeichnet sich schon jetzt ab, dass divere Verfehlungen im WordPress-Kern behoben werden könnten, wenn der Code über diese Aktion eine Revision bekommt und Doppelungen endlich entlarvt werden können. Wer will, der kann sich morgen um 20 Uhr MEZ der wöchentlichen IRC-Sitzung zum Thema anschließen, die im Channel #wordpress-dev auf Freenode abgehalten wird.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -