WordPress 4.1 bekommt neue Template-Tags
Kommentare

Zusammen mit der neuen WordPress-Version 4.1 gibt es das neue Default-Theme Twenty Fifteen. Die Arbeit daran bot dem WordPress-Entwickler-Team die Möglichkeit, auch einige Verbesserungen an den Core-Theme-APIs vorzunehmen.

Im Vordergrund standen dabei zahlreiche Änderungen an den Template-Tags, die es in WordPress 4.1 geschafft haben. Konstantin Obenland stellt die Verbesserungen im WordPress-Blog vor.

Verbesserungen der Theme-APIs in WordPress 4.1

Für das neue Default-Theme Twenty Fifteen wurden auch einige Verbesserungen an den Core-Theme-APIs vorgenommen. Diese betreffen zum einen die Archive-Template-Tags, in denen Theme-Autoren vier neue Funktionen zur Verfügung stehen. Besonders nützlich sind sie zum Beispiel für Themes ohne spezielle Systematik- oder Datenarchive; sie können aber auch in allen anderen Archive-Templates genutzt werden.

Zum anderen gibt es neue Navigation-Template-Tags, mit denen Theme-Autoren ganze Navigations-Snippets besser darstellen können. Sie akzeptieren zudem individuell vergebene Link- und Screen-Reader-Texte, wenn die Default-Texte nicht anwendbar sind.

Ebenso bringt WordPress 4.1 den Theme-Support für Title-Tags sowie ein Update für Template-Body-Klassen, das zum Beispiel die Klassen-Namen vereinfacht.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -