WebGL in Aktion macht Browser-Plug-ins nass: Geek Site of the Week
Kommentare

WebGL ist da! Bis vor Kurzem war die hardwarebeschleunigte 3D-Schnittstelle nur Thema experimentierfreudiger Avantgardisten. Einige ihrer Werke schwirren durch das WWW, aber auch etablierte Online-Spiele-Macher

WebGL ist da! Bis vor Kurzem war die hardwarebeschleunigte 3D-Schnittstelle nur Thema experimentierfreudiger Avantgardisten. Einige ihrer Werke schwirren durch das WWW, aber auch etablierte Online-Spiele-Macher sowie Wissenschaftler stürzen sich bereits auf WebGL. Diese Woche zeigen wir Euch einige der Projekte, die sowohl in Chrome 19 als auch in Firefox 11 liefen, nicht aber im Internet Explorer 10.

CityEngine Model Viewer: WebGL-Städte im Three.js Modell-Format. Enorme Speichermengen werden von den vielen Details belegt. Quelle: Aleksandar Rodic
Lathe Machine hobelt Holz oder Eisen, Three.js und Web Audio API vorausgesetzt. Quelle: Einar Öberg
Nord Koreas Raketenstart in WebGL mit jeder Menge Number-Crunching. Quelle: Josh Poley
Auch Künstler können dank WebGL neue Felder beackern. Quelle: ROME, Direkter Link

Bei all diesen Seiten bemerkt man allerdings, dass auch starke Rechner wirklich ins Schwitzen kommen. Auch wenn die Grafik- und CPU-Leistung absolut ausreicht, liegt es doch am mangelhaften Speicher-Management der Apps, dass die Performance nach dem Besuch einiger solcher Seiten stark nachlässt. Dennoch lohnt sich ein Blick in die Kristallkugel. Vielleicht lasst Ihr Euch ja zu neuen Experimenten am Wochenende inspirieren.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -