Tipps & Tricks

10 WhatsApp-Gruppen-Tipps, die Ihr kennen müsst
Keine Kommentare

WhatsApp ist mit 450 Millionen aktiven Nutzern im Monat die erfolgreichste Instant-Messaging-Plattform der Welt. Eine beliebte WhtasApp-Funktion ist der Gruppen-Chat. Freundeskreise planen damit Ihre gemeinsame Freizeit, Arbeitskollegen bringen sich damit gegenseitig auf den neuesten Stand.

Während die meisten von uns Whatsapp in Zweier-Situationen nutzen, kennen sich die wenigsten mit allen Gruppen-Chat-Funktionen von WhatsApp aus, weil dieses Feature nicht so häufig genutzt wird.

Die 10 besten WhatsApp Gruppen Features

1. WhatsApp-Gruppe erstellen

In der Chat-Ansicht gibt es den Menüpunkt Neue Gruppe. Wählt man diesen aus, öffnet sich ein neues Fenster, in dem man den Namen und den Betreff der Gruppe angeben kann. Anschließend kann man Personen aus seiner Kontaktliste auswählen und hinzufügen. Sobald man eine WhatsApp-Gruppe erstellt, wird man automatisch der Administrator der Gruppe und kann darüber entscheiden, wer beitreten kann und wer nicht.

whatsapp neue gruppe

Screenshot: WhatsApp

2. WhatsApp-Gruppenbenachrichtigung ausschalten

Du möchtest vorübergehend keine Nachrichten von der WhatsApp-Gruppe erhalten? Dann gibt es die Option, diese Nachrichten zu erhalten, ohne dass Dein Telefon Dich darauf hinweist. Du kannst Dir dann aussuchen, wann Du die erhaltenen Nachrichten lesen willst.

Dafür öffnest Du den Gruppen-Chat, klickst auf den Gruppennamen und wählst anschließend die Option Stummschalten.

whatsapp stummschalten

Screenshot: WhatsApp

3. 50 Gruppen pro WhatsApp-User

Jeder WhatsApp-Nutzer kann Gruppen anlegen, allerdings können insgesamt „nur“ 50 Gruppen gegründet werden. Dann ist Schluss.

4. 50 Mitglieder pro WhatsApp-Gruppe

Sicherlich habt Ihr mehr als 50 Kontakte in Eurem Telefonbuch bzw. in Eurer WhatsApp-Liste. Leider könnt Ihr nicht alle Eure Kontakte in eine WhatsApp-Gruppe packen. WhatsApp lässt pro Gruppe nur 50 Mitglieder zu.

5. Neue Personen bestehender Gruppe hinzufügen

Wenn Du eine Gruppe erstellst, bist du automatisch der Administrator. Nur Gruppen-Admins können neue Teilnehmer bestimmen, einladen und hinzufügen.

Öffne den Chat und klick auf den Namen der Gruppe. Es öffnet sich eine neue Ansicht, in der bestehende Mitglieder der Gruppe aufgeführt sind.

Wenn Du an das Ende der Liste scrollst, siehst Du die Option „Teilnehmer hinzufügen“.

whatsapp teilnehmer hinzufügen

Screenshot: WhatsApp

6. WhatsApp-Gruppe löschen und verlassen

Öffne den Gruppen-Chat und klickt auf den Gruppennamen in der Mitte. Es öffnet sich eine neue Ansicht. Hier zum Ende scrollen und auf „Gruppe löschen und verlassen“ klicken.

whatsapp gruppe löschen

Screenshot: WhatsApp

7. Was bedeutet das Check-Häkchen im Gruppen-Chat?

Im Gegensatz zur Zweier-WhatsApp-Chats erscheint bei WhatsApp-Gruppen-Chats kein zweites Häkchen neben einer versendet Nachricht – wartet also nicht darauf.

whatsapp häkchen

Screenshot: WhatsApp


WordPress Spezial

Entwickler Magazin Spezial Vol. 10: WordPressEntwickler Magazin Spezial Vol. 10: WordPress
Alles rund um WordPress im Entwickler Spezial Vol. 10 – ab 18.11.2016 im Handel.
WordPress ist längst weit mehr als ein simples Blogsystem. In diesem Sonderheft beschäftigen sich zahlreiche Spezialisten mit allen wichtigen Fragen rund um das verbreitetste CMS im Web; und dabei geht es nicht nur um klassische Themen, sondern auch um Affiliate Marketing, E-Commerce u.v.m.

 


8. Einer WhatsApp-Gruppe ohne Erlaubnis hinzugefügt?

Du öffnest WhatsApp und wunderst Dich, dass Du plötzlich Mitglied eines Gruppen-Chats bist, dem Du nicht bewusst beigetreten bist? Tatsächlich muss man einer Einladung zum Gruppen-Chat nicht explizit zustimmen. Man wird vom Administrator ausgewählt und tritt damit automatisch bei.

Wer das nicht möchte, kann die Gruppe sofort wieder verlassen (siehe oben) oder den Administrator zur Rede stellen. 

9. Jeder kann den Gruppennamen ändern!

Tatsächlich kann jeder Teilnehmer den Gruppennamen ändern! Dafür einfach den Chat öffnen, den Gruppennamen anklicken und anschließend den Betreff ändern. Wer sich nun einen Scherz erlauben will, sollte wissen, dass alle Teilnehmer per Message über eine Namensänderung informiert werden.

Whatsapp Gruppe Namen ändern

Screenshot: WhatsApp

10. Nur private WhatsApp-Gruppen erlaubt

WhatsApp darf nur für private Zwecke verwendet werden: das steht zumindest in den WhatsApp-AGBs. Die wenigsten halten sich aber daran. So auch schwedische Polizisten, die ihren Berufsalltag per WhatsApp-Gruppe organisiert hatten.

Leider wurde der schwedische Privatmann Jan Svärdhagen zufällig Zeuge einer solchen Gruppenunterhaltung, weil ihn aus Versehen einer der Beamten in die Chat-Gruppe eingeladen hatte.

Damit hatte Svärdhagen plötzlich nicht nur Zugriff auf die Unterhaltungen der Polizisten, sondern konnte sich Fotos von geheimen Dokumenten ansehen, die zwischen den Beamten getauscht wurden.

Aufmacherbild: Woman try to use social Internet service WhatsApp screen on blue background via Shutterstock / Urheberrecht: 10 FACE

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -