2,2 Prozent der Free2Play-Spieler geben Geld aus [Studie]
Kommentare

Einer Studie der App-Testing-Firma Swrve zufolge geben lediglich 2,2 Prozent der Spieler von Mobile Games Geld für den Titel aus. 66 Prozent der Spieler springt zudem schon ein Tag nach dem Download ab. Das berichtet die englische Website re/code

Für die Studie wurde das Spielverhalten von insgesamt 10 Millionen Spielern auf 30 Spiele verteilt über 90 Tage untersucht. Unter den 2,2 Prozent der Spieler, die für den Spielfortschritt bezahlen, gibt es einige, die den Laden am Laufen halten. 46 Prozent der Einnahmen stammen laut der Studie von 10 Prozent dieser Gruppe. Also werden fast 50 Prozent der Einnahmen von 0,22 Prozent der gesamten Spielerschaft getragen. 

Die Studie zeigt außerdem, dass etwa zwei Drittel der Spieler das Spiel schon nach einem Tag wieder vom Smartphone kicken. Ganze 53 Prozent der Einnahmen werden in den ersten sieben Tagen nach dem Download erzielt, deswegen ist eine effektive Monetarisierung Pflicht für die Publisher. Es handelt sich bei der Studie lediglich um mobile Free2Play-Modelle. Der PC- und Browsergames-Markt wurde nicht berücksichtigt.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -