3 nützliche Web Apps für mehr Produktivität und Teamgeist
Kommentare

Web Apps sind Anwendungsprogramme, die beispielsweise durch den Einsatz von JavaScript und HTML5 direkt im Browser ausgeführt werden können. Google Docs, Dropbox oder Microsofts Skydrive sind einige der bekanntesten Beispiele nützlicher Web-Applikationen.

Doch im Netz tummeln sich noch viele weitere, die ihr Augenmerk auf Produktivität richten. Drei nützliche Web Apps dieser Kategorie stellen wir Euch heute vor:

Trello

Im Team zu arbeiten und dabei stets auf dem aktuellen Stand der Dinge zu sein, ist mit Trello möglich. Denn diese Web App ist spezialisiert auf gemeinsame Projektarbeit. Dazu können neben den drei Standardlisten “To Do”, “Doing” und “Done” eigene Listen hinzugefügt oder die bestehenden umbenannt werden. Innerhalb der Listen wird mit Aufgabenkärtchen gearbeitet, die sich per Drag & Drop von einer zur nächsten – je nach aktuellem Stand – verschieben lassen. Das zu bearbeitende Projekt X befindet sich also zunächst in der To-Do-Liste, rutscht dann rüber zu “Doing”, und als letzten Schritt befördert man das Kärtchen in die Done-Liste. Alle Mitglieder eines Teams werden natürlich jederzeit über den Status quo des Projekts informiert. Ein weiteres praktisches Feature ist das direkte Zuteilen von Aufgaben an ein bestimmtes Teammitglied. Hier zieht man das Snippet der jeweiligen Person einfach in das betreffende Aufgabenkärtchen hinein.

Die Basisversion von Trello ist kostenlos, eine Gold Version mit zusätzlichen Emoji, änderbaren Hintergründen und bis zu 250 statt 10 MB großen Dateianhängen für die Aufgabenkärtchen schlägt mit 5 Dollar im Monat zu Buche. Die Business Class Edition für 25 Dollar monatlich eignet sich – wie der Name schon sagt – speziell für den Einsatz in größeren Firmen. Die zusätzlichen Features umfassen eine Google-Apps-Integration, mehr Kontrolle für den Teamleiter und eine Beobachtungsfunktion für Kunden.

https://trello.com/

Screenshot: https://trello.com/

Thislife

Thislife ist eine webbasiertes Organisations-App für Fotos und Videos. In der kostenfreien Basisversion können bis zu 1.000 Fotos (keine Videos) hochgeladen – oder via Facebook und Co. importiert – und online gesichert werden. Für monatlich 7,99 US-Dollar bietet das Portal Platz für bis zu 25.000 Fotos und Videos mit einer Gesamtgröße von 100 GB. Der Vorteil: Thislife arbeitet mit Gesichtserkennungssoftware und einer einfachen Taggingfunktion. So lassen sich auch große Bildersammlungen nach dem Upload schnell durchsuchen. Zum Teilen mit Freunden kann man sogenannte Stories sprich Collagen erstellen, die dann zum Beispiel per E-Mail weitergegeben werden können.  

https://www.thislife.com/

Screenshot: https://www.thislife.com/

Bunkr

“Goodbye Powerpoint, Bunkr is going beyond presentation : Collect – Organize – Present”, heißt es in der Twitterbeschreibung des französischen Startups. Klar ist: Bunkr erklärt dem etablierten PowerPoint den Krieg und will die Nutzer mit einer einfach zu bedienenden Präsentations-App auf seine Seite ziehen. Was die Idee derzeit einzigartig macht, ist die Art und Weise, wie man benötigten Content beschaffen kann. Den gibt’s nämlich direkt aus der Quelle, dem Internet. Stößt man beim Surfen auf Dinge, die man verwenden will, landen diese per Booklet im Bunkr-Archiv. Nach der Recherche kann per Drag & Drop eine multimediale Präsentation gebastelt werden, die sich sogar per iFrame auf Webseiten und Blogs einbinden lässt.

Der kostenlose Zugang beinhaltet “100 contents”, “2 presentations” und kann von einer Person genutzt werden. Wer also Gefallen an dem Online-Präsentations-Tool findet, wird über kurz oder lang um einen Pro Account nicht herum kommen. Der Preis dafür hält sich indes mit 2,50 Euro im Monat in Grenzen.

Hier gehts zu unserem ausführlichen Bunkr-Testbericht.

Screenshot: https://www.thislife.com/

Screenshot: https://www.bunkr.me/

Aufmacherbild: Red man speaking at a conference von Shutterstock / Urheberrecht: Texelart

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -