5 Akku-Tipps für das iPhone 5
Kommentare

Das beste Smartphone nützt nichts, wenn der Akku leer ist. Und so kommen viele iPhone-5-Nutzer mit einer vollen Akku-Ladung nicht über einen ganzen Tag. Besonders bitter ist es, wenn der Saft ausgerechnet am Abend nach der Arbeit ausgeht und man sich noch schnell mit Freunden verabreden will. Deshalb haben wir Euch heute fünf nützliche und einfache Tipps zusammengestellt, mit denen Ihr Eure Akku-Laufzeit verbessern könnt:

Flugmodus bei schwachem Netz

Tatsächlich raubt die Netzsuche dem Akku einiges an Energie. Deshalb sollte man besonders bei Zugfahrten durch Gebiete mit schlechtem Empfang das Gerät in den Flugmodus versetzen. Dazu einfach in den Einstellungen den Flugmodus aktivieren. Auf folgendem Screenshot ist der Flugmodus nicht aktiviert:

Ortungsdienste einschränken / Lokalisierung

Ortungsdienste verwenden GPS und sind daher große Stromfresser. Werft einen Blick in Eure Apps: Bei welcher App macht Lokalisierung wirklich Sinn und bei welcher nicht? Dann geht Ihr in die Einstellungen, scrollt runter zum Menüpunkt Datenschutz und dann in Punkt Eins: Ortungsdienste. Hier könnt Ihr individuell bestimmen, welcher App ihr erlaubt, Euren Standort zu orten:

Wenn Ihr ganz runterscrollt, findet Ihr den Menüpunkt Systemdienste. Hier können weitere Einstellungen angepasst werden:

WLAN aus!

Natürlich nur, wenn Ihr Euch gerade außerhalb Eurer bekannten WLAN-Spots befindet. Die ständige Suche nach WLANs zehrt nämlich auch reichlich an der Akku-Laufzeit. Seid Ihr also in der Stadt unterwegs, ohne dass Ihr gerade WLAN braucht, schaltet es einfach aus.

Push-Nachrichten anpassen

Push-Nachrichten sind nicht immer interessant, fressen viel Strom und werden oft nur aus Bequemlichkeit geduldet, obwohl sie keinen Mehrwert bieten. Räumt auf! Geht in die Einstellungen, dann auf Mitteilungen und wählt dort die wirklich wichtigen Apps aus:

Helligkeit herunterschrauben

Das Display verbraucht bekanntlich besonders viel Energie. dimmt es und deaktiviert die Auto-Helligkeit, wenn es mit der verbliebenen Akkulaufzeit eng wird.

Vollständig entleeren und aufladen

Man hört es immer wieder, dass man sein iPhone mindestens einmal im Monat komplett entleeren und komplett wieder aufladen sollte. Da ist wirklich etwas dran! Akkupflege ist wichtig, wenn man noch lange Spaß an seinem iPhone haben möchte. Dazu gehört zum Beispiel auch, dass man dem Gerät keine Temperaturen über 35 Grad antut. Das ist auf Dauer nicht gut für den Akku.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -