Abmahnwelle zu Porno-Streaming: mehr als 10.000 User betroffen
Kommentare

Vergangene Woche haben wir berichtet, dass Anwälte in Köln erstmals einen Nutzer abgemahnt hatten, weil er einen gestreamten Film im Internet angeschaut hat: Die Anwaltskanzlei Urmann + Collegen setzten vor dem zuständigen Landgericht eine entsprechende Klage durch. Konkret handelte es sich bei dem gestreamten Film um den Pornostreifen „Amandas Secret“, der über die Plattform redtube.com angeschaut wurde.

Inzwischen sind aus einem Nutzer über 10.000 geworden und auch die Zahl der betroffenen Filme hat sich erhöht – von eins auf vier. Die Anwaltskanzlei Wilde Beuger Solmecke geht von dieser hohen Zahl aus, weil übers Wochenende etwa 20.000 Zugriffe auf eine entsprechende Informationsseite für abgemahnte Bürger registriert wurden. Allein 500 Abgemahnte hatten sich bis Samstag bei der Kanzlei gemeldet.

War es bisher unklar, wie die Kanzlei Urmann + Collegen an die IP-Adressen der Abgemahnten gelangte, geht die Anwaltskanzlei Ferner sowie Rechtsanwalt Alexander Schupp davon aus, dass man mithilfe eines Virus an die IP-Adressen gekommen ist. Offensichtlich haben zahlreiche Betroffene von der Telekom eine Nachricht erhalten („DTAG Abuse Mail“), die darüber informierte, dass man sich einen Virus eingefangen habe und eine in dem Schreiben genannte IP-Adresse im Rahmen einer Virenattacke genutzt worden sei. Die Nachricht der Telekom ist als authentisch einzustufen. Somit könnte der Virus dazu benutzt worden sein, um Besuche auf redtube.com zu protokollieren.

Eine andere Theorie spekuliert darüber, dass die Abgemahnten die Domain redtube.net besucht haben und darüber auf redtube.com weitergeleitet wurden und so die jeweiligen IP-Adressen protokolliert wurden.

Wie immer gilt bei solch rechtlich fragwürdigen Abmahnungen für die Betroffenen: Die von der Kanzlei zugestellte Unterlassungserklärung auf keinen Fall unterschreiben und sich rechtlichen Beistand suchen!

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -