Adobe CTO Steve Lynch geht zu Apple
Kommentare

Steve Dowling, Pressesprecher von Apple, bestätigte AllThingsD gegenüber, dass Chief Technology Officer (CTO) Kevin Lynch Adobe zum 22. März 2013 verlassen und bei Apple unter Bob Mansfield als Vice President of Technology anfangen wird. Adobe kündigte an, die Stelle nicht neu besetzen zu wollen, sondern die Aufgaben auf CEO Shantu Narayen und Bryan Lamkin zu verteilen. Lynch gehörte in der Vergangenheit auf Grund der fehlenden Flash-Technologie auf dem iPhone und iPad zu den größten Apple-Kritikern.

Grund für Lynchs Entschluss ist einer Person aus seinem näherem Umfeld zufolge, dass Lynch mit der Anstellung als Adobe CEO geliebäugelt hatte, diese Position jedoch von Shantu Narayen längerfristig besetzt bleibe. An Apple reize ihn nun, trotz vergleichsweise niedrigerer Position im Konzern, die Zusammenarbeit von Hardware und Software – ein Umfeld, das Adobe nicht bieten kann. Umgekehrt könnte die Verpflichtung Lynchs ein Signal Apples sein, sich in Zukunft mehr mit Software beschäftigen zu wollen, um in diesem Segment mit Google oder Microsoft konkurrieren zu können. Ein Analyst von Forrester betonte gegenüber Forbes Online, dass Adobe insbesondere beim Übergang der Software in die Cloud und mit Abo-Services gute Arbeit geleistet habe und eine Übernahme Lynchs für Apple attraktiv machen. Lynch selbst äußerte sich bisher noch nicht zum Frontenwechsel.

Quelle Aufmacherbild: Screenshot YouTube

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -