E-Commerce

Adobe Digital Index – Studie
Kommentare

Das vierte Quartal 2014 fiel für den digitalen Handel erstaunlich gut aus. Das beweist der Adobe Digital Advertising Report für das Q4 2014.

Adobe Digital Index

Die Weihnachtszeit lässt alle Werbetreibenden im Bereich Einzelhandel frohlocken, die ihr Glück in Suchmaschinen suchen: Wie der aktuelle „Adobe Digital Index Global Digital Advertising Report Q4 2014“ ergibt, stiegen innerhalb eines Jahres die Ausgaben in Google Shopping Ads weltweit um fast die Hälfte (47 Prozent) – und wuchsen damit rund 8 mal so schnell wie der Text Ad Spend. Für den neuen Digital Index-Report wurden mit den beiden Lösungen der Adobe Marketing Cloud – Adobe Media Optimizer und Adobe Social – weltweit 500 Milliarden Post-Impressionen auf Facebook ausgewertet sowie 500 Milliarden Google- und Yahoo Bing-Impressionen.

Adobe Digital Index

© Adobe

Click Through Rate um 19 % gestiegen

Trotz des imposanten Wachstums von Google Shopping Ads nehmen Textanzeigen mit Blick auf die USA mit 66 Prozent der Clicks weiterhin den Löwenanteil des Search-Werbekuchens ein (Shopping Ads: 20 Prozent). Die Click-Through-Raten (CTR) auf Google legten in Q4 im Vergleich zum Vorjahr um 19 Prozent zu, die Cost-per-Click (CPC) wuchsen etwas weniger dynamisch um 8 Prozent. Zum Vergleich: CTR und CPC auf Yahoo und Bing nahmen jeweils nur um 7 Prozent zu.

Paid Impressions auf Facebook

Durch die Decke gingen im Quartalsvergleich die Paid-Impressionen auf Facebook: Diese stiegen im Einzelhandel um 53 Prozent. Im Jahresvergleich nahmen die Paid-Impressionen um 13 Prozent zu. Dagegen brachen die organischen Facebook-Impressionen im Vergleich zu 2013 um nahezu ein Drittel ein (32 Prozent).

Kommentare, Likes und Shares

Die Post-Interaktionsraten auf Facebook (Comments, Likes & Shares) stiegen im Einzelhandel im Jahresverlauf um 14 Prozent.
Der neue Adobe Digital Index liefert zudem Einsichten über das Klickverhalten der User im Wochenverlauf: So sind die mobilen Clicks an Sonntagen 17 Prozent höher als an anderen Wochentagen. Desktop Search Clicks haben ihren Wochenpeak dagegen immer Montags (9 Prozent über dem Schnitt).

 

Aufmacherbild: Scratched advertising via Shutterstock / Urheberrecht: claudio zaccherini

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -