airberlin: ununterbrochene Smartphone-Nutzung
Kommentare

Fluggäste müssen ihre Smartphones im Flugzeug bei Start und Landung ausgeschaltet lassen – das nervt vor allem Geschäftsreisende, die auf Ihre mobilen Geräte angewiesen sind. Damit ist jetzt bei zumindest bei airberlin Schluss. Die zweitgrößte deutsche Airline erlaubt nun die Nutzung der Tablets und Smartphones während des gesamten Aufenthalts an Bord. Diese Neuerung hat die Fluggesellschaft per Pressemittelung mitgeteilt:

„Unsere gesamte Airbus- und Boeingflotte verfügt jetzt über die Option, persönliche elektronische Geräte während des gesamten Fluges bei abgeschalteter Sendefunktion zu nutzen.“

Möglich ist die Änderung durch die Lockerung der Vorschriften der europäischen Luftfahragentur EASA, die Air Berlin jetzt implementiert hat. Alle notwendigen behördlichen Genehmigungen seien vorhanden sowie die geforderten technischen Zertifizierungen eingeholt, so Oliver Lackmann, Flugbetriebsleiter bei airberlin. 

Ende April hat airberlin eine weitere Neuerung angekündigt. Damals hat die iPhone-App der Fluggesellschaft ein Update bekommen. Die neuste App-Version 3.0 integriert nun die Pebble Smartwatch. Der Smartwatch-Träger kann sich die Bordkarte und Flugzeuginformationen auf der Pebble anzeigen lassen sowie das Boarding direkt mit der Smartwatch durchführen.

Die Fluggesellschaft kommt also auch im Zeitalter mobiler Kommunikation an und will ihren Kunden nicht die Möglichkeit des ständigen Zugriffes auf die mobilen Geräte nehmen:

„Der moderne Fluggast will auch an Bord ununterbrochen Zugriff auf seine persönlichen elektronischen Geräte haben und diese nicht mehrmals an- oder abschalten müssen. Dies ist bei airberlin ab sofort möglich.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -