Amazon Appstore: HTML5 Web Apps können nun auch verkauft werden
Kommentare

Ab heute können Developer im Amazon Appstore auch ihre HTML5 Web-Apps zum Verkauf anbieten. Diese waren bisher automatisch als Free Download festgestellt, was Developern wenig Anreiz bot, diese in den Appstore einzustellen.

Amazon hatte im August 2013 die HTML5 Web Apps in den eigenen Appstore mit dem Ziel aufgenommen, so Developern die Umwandlung von Mobile Sites und Webapplikationen in Android-Apps zu erleichtern. Hierfür musste nur die URL hochgeladen werden und Amazon übernahm die komplette Formatierung und Einbindung von Metadaten wie Fotos oder Produktbeschreibungen.

Für den Android-Nutzer ist die Unterscheidung zwischen HTML5-basierter und klassischer Android-App schwierig, da diese im Appstore nicht separiert oder gekennzeichnet werden. Darüber hinaus gibt Amazon auch keine Informationen darüber, wie viele HTML5 basierte Apps sich momentan im Angebot finden.

Um die Bekanntheit der eigenen App zu steigern, können Entwickler diese auch über Amazon’s Free App Of The Day (FAD) promoten. Dabei werden, ähnlich wie im iTunes Store, kostenpflichtige Apps temporär umsonst angeboten, was die Nutzerzahlen rapide steigern kann.

 

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -