Android Geräte Manager richtig nutzen
Kommentare

Vor der Erfindung des Smartphones war es zwar schon durchaus ärgerlich, ein Handy zu verlieren, aber der entstandene Schaden hielt sich meist in Grenzen, da das einzige, was verloren ging, einige Telefonnummern und, bei späteren Geräten, ein paar Zusatzinformationen der Kontakte, waren. Natürlich konnte damit schon Missbrauch betrieben werden, aber seit einigen Jahren sind Smartphones eher mobile Persönlichkeitskarteien. Darin finden sich neben Notizen, Kontakten und Kalendern volle Zugriffe auf E-Mail-Konten, Accounts zu diversen Sozialen Netzwerken und sonstigen Diensten, teilweise Informationen, die den eigenen Job betreffen und tendenziell sensibel sind.

Android Geräte Manager: Schutz des Smartphones

Deshalb ist es durchaus sinnvoll, den Android Geräte Manager zu aktivieren und, im Fall des Verlustes, zu nutzen.
Mithilfe des Google Accounts über den das Android-Gerät läuft, kann der kostenlose Android Geräte Manager online aktiviert werden. Dieser Sicherheitsdienst kann zum einen dazu genutzt werden, das Telefon schneller zu finden, dafür muss jedoch zwangsläufig der Standortdienst aktiviert werden. Eine Funktion, die viele User nicht permanent eingeschaltet haben, da so natürlich jede persönliche Bewegung getrackt werden kann.

Lokalisieren und löschen mit dem Android Geräte Manager

Neben der Lokalisierung bietet der Android Geräte Manager auch weitere Funktionen. Denn wurde das Smartphone geklaut, hilft das Wissen über den aktuellen Standort nur bedingt weiter. Deswegen kann das Smartphone vom Rechner aus gesperrt werden, damit jeglicher Zugriff darauf unmöglich wird. Zusätzlich könnt ihr alle Daten, die auf dem Gerät gespeichert sind, per Mausklickt löschen. Somit kann schnell vermieden werden, dass Fotos und anderes in die falschen Hände gelangen. Um zu sehen, ob bereits Unfug mit eurem Smartphone betrieben wurde, kann sogar angezeigt werden, wann das Telefon zuletzt online war.
Sollte das Telefon jedoch nur in der eigenen Wohnung verschollen sein, aber die Lautstärke zu weit nach unten reguliert wurde, kann der Android Geräte Manager es für euch in voller Lautstärke klingeln lassen.

Nutzung des Android Geräte Managers

Nur Geräte ab Android 2.2 Froyo unterstützen den Android Geräte Manager. Falls ihr also diese oder eine der nachfolgenden Android-Versionen auf dem Smartphone habt, könnt ihr auf der Homepage android.com/devicemanager den Android Geräte Manager einschalten, indem ihr euch mit dem verwendeten Google-Konto anmeldet. Es ist auch möglich, in den Android Geräte Manager mehrere Devices einzugeben, dann müsst ihr nur das verloren gegangene anklicken. Dafür ist es auch möglich, selbst den Geräten Namen zuzuordnen, damit sie besser voneinander unterscheidbar sind.
Der Android Geräte Manager erklärt sich von selbst und ist durchaus intuitiv zu bedienen.

 

 

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -