Android Jelly Bean von Heartbleed betroffen
Kommentare

Heartbleed hat längst auch mobile Endgeräte erreicht. Googles Betriebssystem Android ist auch vom OpenSSL-Bug betroffen, zumindest in der Version 4.1.1. Laut Statistik läuft auf 34,4 Prozent der Android-Endgeräte immer noch die Version Jelly Bean 4.1.x.  

Google spricht zwar von nur einigen Android-4.1.1-Versionen, die von Heartbleed betroffen sind, dennoch sollten Nutzer ihre Androiden schleunigst auf den neusten Stand bringen. Darüber hinaus bleiben als Anwender nämlich nicht viele Möglichkeiten, um sich zu schützen. Sensible Vorgänge wie Online-Shopping und -Banking sollten vermieden werden, bis die nötigen Updates installiert sind und das Thema damit zum Großteil vom Tisch ist – zumindest für den Endanwender.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -