Android-Update: Moto G Nutzer erhalten Version 4.4.4
Kommentare

Zwei Tage, nachdem Motorola via Twitter bekanntgegeben hat, Moto G-Nutzer in Indien in den nächsten Tagen mit dem aktuellsten Android-Update auf Version 4.4.4 zu versorgen, melden mehrere Medien, dass das Update auch schon deutsche Moto G-Besitzer erreicht habe. Screenshots von Nutzern der Seite android-hilfe.de untermauern diese Behauptung. Von Motorola wurde das Update bisher nicht bestätigt. Auf der offiziellen Seite ist Android 4.4.2 KitKat nach wie vor als aktuellste Version aufgeführt.

Sicherheitspatches und Bug-Fixes

Android 4.4.4 bringt hauptsächlich Sicherheitsupdates und Fehlerbehebungen mit. Unter anderem wird eine Schwachstelle in OpenSSL durch das Update geschlossen. Ferner wurde eine schwerwiegende Schwachstelle beseitigt, die es erlaubte MMI- und USSD-Commands auszuführen, wodurch die SIM-Karte von außen gesperrt werden konnte. Die Telefon-App wurde aktualisiert, das Problem mit abreissenden Datenverbidungen wurde behoben und unerwartete Neustarts sind ebenfalls passé. 

Da Motorola das Update bisher noch nicht bestätigt hat, dürften es bisher nur wenige Nutzer bekommen haben. Wie üblich, wird das Update in Wellen verteilt, sodass durchaus noch mehrere Wochen vergehen können, bis Android 4.4.4 für alle Moto G-Nutzer verfügbar ist.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -