Android Version 4.4 KitKat: Auf fünf Prozent der Geräte installiert
Kommentare

Die aktuelle Android Version 4.4 Kitkat ist noch kein Standard: Sie wurde bis jetzt lediglich auf 5,3 Prozent der Geräte installiert.

Die Website von Android veröffentlicht für Entwickler relevante Angaben, so stellt sie Informationen über Geräte zusammen, die eine bestimmte Kennzeichnung gemein haben, zum Beispiel die Bildschirmgröße oder Android Version. Developer können so besser priorisieren, welche Geräte sie unterstützen möchten.

Die dort veröffentlichte Tabelle über die Zusammensetzung der zur Zeit aktiven Android Versionen zeigen, dass die neueste Version – Android KitKat – bis jetzt nur zögerlich für verschiedene Geräte freigegeben wurde. 

4.x Versionen sind immerhin auf über 80 Prozent aller Android-Geräte installiert, wobei 4.1 Jelly Bean mit 34,4 Prozent das Feld beherrscht. Dieser folgt mit einigem Abstand 4.2 Jelly Bean, sie findet 18,1 Prozent Verbreitung. Interessanterweise ist die darauf folgende Version 4.3 Jelly Bean auf weniger Geräten aktiv als Gingerbread (Version 2.3.3 – 2.3.7), die 17,8 Prozent ausmacht. Auch Android 4.0.3 bis 4.0.4 Ice Cream Sandwich erfreut sich mit 14,3 Prozent größerer Beliebtheit.

Bemerkenswert ist, dass Android Ginger Bread noch immer einen guten Platz bekleidet, trotz der Veröffentlichung im Jahr 2010. Das mag unter anderem vielleicht daran liegen, dass die Hardware das Update auf ein neues Betriebssystem nicht mehr unterstützt, zum anderen aber an Googles Firmenpolitik.

Es ist zu erwarten, dass sich Version 4.4 weiter verbreitet: Schaut man auf die Zahlen des letzten Monats zurück, hat bereits eine Verdopplung stattgefunden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -