App-Prototypen ohne Programmierkenntnisse erstellen
Kommentare

Powerpoint Präsentationen oder PDFs für die Vorstellung und das Teilen interaktiver Ideen gehören vielleicht der Vergangenheit an. Und auch um Prototypen von Mobile Apps erstellen zu können, gibt es nun eine einfachere Möglichkeit als diese zu programmieren. Das britische Startup Marvel entwickelte eine Software, mit der sich Bilder einfach in Vorschauen umwandeln lassen.   

Dafür müssen zuerst Fotos von Photoshop Dateien in eine Dropbox hochgeladen werden. Die Software erlaubt es auf den Fotos Flächen zu markieren, welche dann zu klickbaren „Hotspots“ werden. An diesen Punkten werden die einzelnen Bilder miteinander verlinkt und es entsteht eine Vorschau die zeigt, wie innerhalb der App navigiert werden kann und auch, welche Effekte verwendet werden könnten.

Wie das genau funktioniert, zeigt das folgende Video.

Nun gibt es zusätzlich zu der Desktop Version auch eine iPhone App, mit der Skizzen einfach fotografiert, hochgeladen und mit Hotspots versehen werden können. Der Prototyp bleibt mit den Dateien in der Dropbox synchronisiert und kann permanent weiter bearbeitet werden. Wenn also Änderungen an einzelnen Bildern oder Erweiterungen vorgenommen werden, werden diese automatisch übernommen. 

Da der Service auf der Grundlage von Dropbox errichtet ist, kann er kostenlos angeboten werden, da nicht für eine Cloud bezahlt werden muss. Allerdings plant das Startup auch eine kostenpflichtige Pro Version anzubieten, deren Features auch gemeinsames Arbeiten unterstützen.

Zwar zielt Marvel eigentlich auf die Erstellung von Prototypen ab, aber die Funktionen können sicher auch für viele User ohne Programmierkenntnisse zur Erstellung interaktiver Slideshows, Portfolios oder Präsentationen interessant sein, die sich nicht um eine mobile App drehen. 

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -