Apple-Aktie verliert wegen iOS-8-Problemen an Wert
Kommentare

Apple sorgt mit seinen Software Updates im Normalfall für Begeisterung unter den Fans. Das am 17. September zum Download freigegebene iOS 8 sorgte unter den iOS Usern allerdings für gespaltene Reaktionen. Besonders iPad-mini-Nutzer hatten nach dem Update teilweise mit Problemen wie schlechter WLAN-Verbindung zu kämpfen, während Besitzer älterer iPhone-Modelle über Performance-Schwierigkeiten, Akku-Probleme und Systemabstürze klagten. Wir hatten für euch bereits die Erfahrungsberichte der iOS Community in einem ausführlichen Beitrag zusammengefasst.

Apple-Aktie leidet unter iOS-8-Problemen 

Zusätzlich zum notgedrungenen Zurückziehen der ersten Aktualisierung auf iOS 8.0.1, das wegen zahlreicher Nutzerbeschwerden durchgeführt werden musste, kamen Nutzerberichte über verbogene iPhone-6-Plus-Modelle und eine gefährliche Sicherheitslücke dazu. Die negativen Nachrichten machten sich am vergangenen Donnerstag auch am Aktienkurs bemerkbar. Der 25. September war kein erfolgreicher Wallstreet-Tag für Apple. Ganze 3,8 Prozent haben Apples Wertpapiere im Donnerstagshandel eingebüßt und lagen bei 97,88 US-Dollar.

Mittlerweile hatte sich das Unternehmen für die nervigen iOS-8-Pannen entschuldigt und den Usern mit der iOS 8.0.2 eine neue iOS-Version freigegeben, die bestehende Probleme beheben soll.

iPhone 6: Verkaufsstart trotz aller Pannen erfolgreich

Nichtsdestotrotz war der Verkaufsstart des neuen iPhone-Modells sehr erfolgreich. Nach eigenen Angaben konnte Apple in den ersten drei Tagen über zehn Millionen iPhones in zehn Ländern absetzen. Vergangene Woche kamen weitere Länder dazu. Bis Ende 2014 soll die neue iPhone-Generation in 115 Ländern erhältlich sein. 

 

 

Aufmacherblid: The words STOCK MARKET written in vintage letterpress type von Shutterstock/ Urheberrecht enterlinedesign

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -