Apple-Garantieverlust bei ausgestanzten Nano-SIM-Karten
Kommentare

Wer Micro-SIM-Karten auf das Nano-SIM-Kartenformat zurechtschneidet oder ausstanzt, riskiert den Verlust seiner Gerätegarantie. Das melden die Kollegen von Teltarif.de. Der Einsatz von ausgestanzten SIM-Nano-Karten könnte die dafür vorgesehenen Halterungen beschädigen, weil Nano-Sim-Karten nicht nur kleiner, sondern auch schmaler sind als Micro-SIM-Karten.

Dieb dickerenKarten könnten sich im Gerät verhaken oder die Halterung ausleiern.

Mit der Einführung der Micro- und später der Nano-SIM-Karte im vergangenen Jahr standen Apple-Kunden immer wieder vor dem Problem, bestehende SIM-Karten an die neuen Halterungen anpassen zu müssen. Neben der guten alten Nagelschere-Taktik wurden bald auch SIM-Karten-Locher angeboten, mit denen man sich behelfen konnte.

Mittlerweile tauschen die meisten Mobilfunkanbieter ohnehin Micro-SIM-Karten gegen Nano-SIM-Karten kostenlos aus. Wer aus irgendeinem Grund vor hat, eine vorhandene SIM-Karte eigenhändig an Apple-Geräte anzupassen, sollte sich das angesichts des drohenden Garantieverlustes noch einmal überlegen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -