Apple: iPhone-6-Design und Features – fünf Konzepte
Kommentare

Die Gerüchteküche rund um das iPhone 6 brodelt. Wird das neue iPhone ein randloses, gekrümmtes Display besitzen und wird es tatsächlich aus Saphirglas bestehen? Wird die Auflösung auf 1600×900 oder gar auf 1920×1080 Pixel hochgeschraubt? Geht der Display über den Rand hinaus? Wird das iPhone 6 in zwei oder gar drei Varianten erscheinen, um mit den größeren Smartphones von Samsung, HTC und Co. mitzuhalten? Fragen über Fragen, verlässliche Leaks gibt es bislang keine. Dennoch kommen die Gerüchte der Wahrheit erfahrungsgemäß immer näher, je näher die allesentscheidende Apple-Keynote rückt.

Schon jetzt gibt es – wie immer unter einem Berg von Schwachsinn vergraben – überzeugende Konzepte, die auf stichhaltigen Gerüchten aufbauen. Gewisse Design-Features haben alle Konzepte gemeinsam – so beispielsweise das größere Display aus Saphirglas, ein gekrümmtes Display, ein dünneres und leichteres iPhone, eine bessere Kamera und Stereo-Lautsprecher. Wir haben die fünf interessantesten Konzepte für euch zusammengefasst und haben dabei darauf geachtet, dass sie nicht zu sehr abheben.

 

iPhone 6 (Air) – Konzept von Sam Beckett

Ein sehr überzeugendes Konzept, das nah an der Realität gebaut scheint. Danach wäre das iPhone 6 mit 6,7 Millimetern dünner und mit 100g leichter als das iPhone 5s. Randloses Display, Stereo-Lautsprecher und Display aus Sapphirglas. Zu bezweifeln ist die Auflösung von 1980×1080 Pixeln.

Konzept von Arthur Reis:

Auch hier wieder: 4,5 Zoll gekrümmtes Display. Leichter, schneller, kraftvoller soll es sein und natürlich mit besserer Kamera soll es daherkommen. Das Konzept scheint ebenfalls nah an der Realität gebaut. Nicht zu abgehoben und nicht zu verspielt. Trotzdem ist zu bezweifeln, dass das finale Design so aussehen wird, denn es erinnert sehr stark an das erste iPhone und ein wenig an Samsungs Galaxy-Reihe.

 

Konzept von Ran Avni:

Ein Konzept, das innovativer erscheint – mit gekrümmtem Display, das über den Rand hinausgeht. Schick wär’s, auch wenn das Design nicht zu knapp ans Yota-Phone erinnert.

 

Transparentes Display und eingebauter Projector:

Ein Konzept, das sich ein wenig weiter aus dem Fenster lehnt. Unter anderem mit transparentem Display, eingebautem Projector und Smart Motion Sensor. Das Video geht auf konkrete technische Neuerungen des neuen iPhones ein. Diese sind nicht bestätigt und gehören leider zur Welt der wilden Spekulationen.

 

Konzept von JohnnyPlaid:

Screenshot: behance.net
Ein weiteres, sehr interessantes Konzept des amerikanischen Designers „JohnnyPlaid“. Auch hier wird das iPhone leichter und gleichzeitig härter. Außerdem findet auch hier ein Display, das über den Rand hinaus geht, Verwendung. Das neue iPhone wiegt nach diesem Konzept 67,2 Gramm und ist 7,6 Millimeter dick. Außerdem spricht JohnnyPlaid technische Features an, die bei den anderen Konzepten größtenteils außen vor bleiben. So könnte das neue iPhone tatsächlich aussehen. Das endgültige Design wird, wie immer, zur Keynote bekannt. Hier geht’s zum kompletten Johnny-Plaid-Konzept.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -