Apple plant neuen TV-Dienst auf Streaming-Basis
Kommentare

Apple plant einen TV-Dienst mit Livestreams, Webrecorder und Video-On-Demand. Wie das Wall Street Journal durch einen anonymen Insider erfahren haben will, verhandelt Apple gerade mit Comcast, einem amerikanischen Internet-Provider über Details zu einem eigenen TV-Angebot auf Streaming-Basis.

Die Verhandlungen drehen sich um die Datenmenge, die durch Fernsehen in der Cloud entsteht. Apple will, dass die Streams ruckelfrei und ohne lange Wartezeiten beim Kunden ankommen. Zuletzt verhandelte auch Netflix mit Comcast. Netflix ärgerte sich, denn Comcast baute bestimmte Verbindungen zum Netflix-Netzwerk nicht weiter aus, was zu Datenstaus und ruckelnden Streams führte. Daraufhin verlangte Comcast eine Durchleitungsgebühr.

Apple will solchen Problemen offensichtlich vorbeugen, noch bevor der Dienst an den Start geht. Das Apple-Angebot soll umfangreicher werden als die Netflix-Videothek, außerdem ist man keine andere Vorgehensweise von Apple gewöhnt – bevor ein neues Produkt kommt, werden die technischen Details ausgefeilt, erst dann gibt es grünes Licht. 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -