Apple-Rückruf: iPhone 4 und iPhone 4s Netzteile werden zu heiß
Kommentare

Apple ruft USB-Netzteile der älteren Generation zurück: Das Unternehmen gab nun bekannt, dass 5W-USB-Netzteile mit der Modellnummer A1300 überhitzen können, und ruft diese zurück.

Sicherheitsrisiko für deutsche Kunden

Die schadhaften Netzteile können überhitzen und damit laut Apple zu einem Sicherheitsrisiko für iPhone-Nutzer werden. Diese Gerätereihe wurde auch in Deutschland verkauft. 

iPhone 3, iPhone 4 und iPhone 4s

Der schadhafte USB-Stecker kam zusammen mit dem iPhone 3, dem iPhone 4 und dem iPhone 4 auf den Markt. Mit dem iPhone 5 hat Apple ein längeres, leichteres, aber vor allem dünneres Gerät auf den Markt gebracht, das das alte Anschlusssystem nach rund zehn Jahren abgelöst hat. Der neue Dock Connector ist 80 Prozent kleiner als der ehemalige 30-Pin Dock-Connector und weist acht Pins von beiden Seiten dynamisch zu, sodass der Adapter beidseitig in das iPhone 5 gesteckt werden kann.

Ist Dein Apple-Netzteil kaputt?

Zwischen den Kontaktstiften und dem Netzteil klebt ein Ettikett, schaut Euch dieses genau an und vergleicht es mit den rot umrandeten Bildern auf folgender Abbildung. Betroffene Netzteile tragen die Aufschrift „Model A1300“, die Buchstaben „CE“ sind durchgehend grau.

Apple Netzteil wird zu heiß Problem

Screenshot:  http://www.apple.com/de/support/usbadapter-european/

Umtausch

Ihr könnt betroffene Teile in den Apple Store bringen und dort umtauschen. Wer keinen Apple Store in der Nähe hat, kann ab Mittwoch, dem 18. Juni 2014, fehlerhafte Stecker in Shops von Mobilfunkanbieter-Partnern von Apple umtauschen.

Vor Ort wird die Seriennummer des entsprechenden iPhones überprüft, deshalb sollte auch das Smartphone mitgenommen werden.

Solltet Ihr auch keinen Partner-Shop in Eurer Gegend haben, könnt Ihr Euch auch an den Apple Support wenden und den Umtausch telefonisch abwickeln.

Twitter-Nutzer fotografieren derzeit fleißig Ihre Netzteile und sharen diese mit der Community:

 

 

Habt Ihr auch 5W-USB-Netzteile mit der Modellnummer A1300? Schaut doch mal nach.

iPhone Probleme mit Akku – Netzteil schuld?

Die Rückruf-Aktion ist eine weitere Hiobsbotschaft für iPhone 4 und iPhone 4s Nutzer, die in den vergangenen Monaten über eine schwächere Performance ihrer Geräte unter iOS 8 klagten oder von Akku-Problemen berichteten. Über Akku-Probleme schimpften nicht nur iPhone-4s-Besitzer.

Auch iPhone-5s-Nutzer kennen diese Probleme. Über die Gründe dafür wird im Netz heftig spekuliert. Manche behaupten, dass iOS 7 an allem schuld sei, und geben den zahlreichen Effekten, wie etwa dem Parallax-Effekt auf dem Home- oder Sperrbildschirm die Schuld am vorzeitigen Akku-Aus. Gerade in Sachen Akku hatte das aktuelle iPhone einen schlechten Start:

Kaum auf den Markt, machte das iPhone 5s mit fehlerhaften Akkus Schalgzeilen, die von Apple zurückgenommen werden mussten. Nutzer klagten über lange Aufladezeiten sowie über eine kurze Akkulaufzeit. Bei manchen Geräten stellte der Akku seinen Betrieb sogar ganz ein.

Apple räumte damals ein, dass bei Geräten einer bestimmten Seriennummer tatsächlich Herstellungsfehler vorgekommen seien, die nun Akku-Probleme verursachen.

Angesichts der fehlerhaften Netzteile, die schließlich auch schon seit geraumer Zeit im Einsatz sind, munkelt so manch einer nun, dass vielleicht das Netzteil an der schwachen Akku-Performance schuld sein könnte. Dies ist aber eher unwahrscheinlich, sonst wäre dieses Problem schon lange vor dem Launch von iOS 7 aufgefallen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -