Apple TV 6.0 Update enthält nur wenig Flat Design und hat Startschwierigkeiten
Kommentare

Apple TV läuft mit einer abgewandelten Form von iOS, die als Apple TV Software bezeichnet wird. Dementsprechend bekommen Besitzer der kleinen schwarzen Mediabox beim Rollout eines neuen iOS mit leichter Verspätung ebenfalls ein Software Update, das Over The Air eingespielt werden kann. Die aktuelle Apple TV Software 6.0 entspricht iOS 7.0.1.

Während sich in puncto Design wenig bis gar nichts verändert hat, sind dennoch viele nützliche Funktionen für die Streaming-Box hinzugekommen. AirPlay ist um die Funktion erweitert worden, Inhalte direkt aus der Cloud an andere iOS-7-Geräte zu streamen. Die Podcast App läuft ab jetzt synchron mit der des iPhone, iPad oder iPod Touch. Der Fotostream wurde umbenannt in „iCloud Fotos und Videos“ und kann selbige Formate nun auch beinhalten. Zuvor wurden lediglich Fotos unterstützt. Auch der iTunes Store hat es auf den Apple TV geschafft, somit können Songs jetzt direkt über den Fernseher gekauft werden. iTunes Radio, Apples kostenloses Online-Radio, ist hingegen nur für US-Anwender bzw. Inhaber einer US-Apple-ID verfügbar.

Update wurde kurzzeitig zurückgezogen

Ursprünglich begann das Rollout der Apple TV Software 6.0 am vergangenen Freitag. Allerdings machte Apple kurz darauf die Schotten dicht, als die User vermehrt über erhebliche Bugs berichteten. Laut ZDNet kam es bei einigen zu Netzwerkproblemen, bei anderen legte das Update die Streaming-Box völlig lahm, sodass eine Wiederherstellung nötig war. 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -