Apple TV, Google Glass und Android: Tim Cook plaudert auf der D aus dem Nähkästchen
Kommentare

Zur Eröffnung der kalifornischen Konferenz D11 verriet Tim Cook im Interview mit Walt Mossberg und Kara Swisher einige verschleierte Details zu Apple TV, iPhone und Co. Auch seine Meinung zu Google Glass bekundete er offen.

Die D-Konferenz in Kalifornien gehört zu den bedeutendsten Technik-Konferenzen weltweit. Mittlerweile gehört es schon fast zur Tradition, dass Apple-Chef Tim Cook und vorher Steve Jobs dort aufschlagen und sich einige Infos zur Zukunft Apples aus der Nase ziehen lassen. Natürlich wählte Cook seine Worte jederzeit mit Bedacht, vor allem dann, wenn er eine öffentliche Meinung zu trendigen Konkurrenzprodukten abgeben sollte. Google Glass hält er beispielsweise für eine interessante Technik, die aber für die breite Masse zu speziell zu sein scheint, und deshalb nur wenig Anklang finden wird.

Zum Nike FuelBand, einem Fitness-Armband, äußerte er sich durchweg positiv, er selbst nutze es, sagte er. Jedoch sollte man hier bedenken, dass Nike mit einigen seiner Produkte, wie auch dem iPod Sensor, einen Exklusiv-Vertrag mit Apple hat. Warum sonst gibt es die Fitness Apps nur fürs iPhone.

Zu Apple TV sagte er, dass noch einiges in Planung sei. Man habe eine “Grand Vision”. Um niemanden falsche Assoziationen zu liefern, ließ er sich hierzu aber nichts weiter entlocken.

Zu den Verkaufszahlen von iPhone, iPad und Co. sagte er, ähnlich wie im vergangenen Jahr auch, dass man sich darauf konzentriere, die besten Produkte herzustellen, nicht die meisten. Auf die Frage nach dem Für und Wider von Android Tablets sagte Cook ganz offen, dass iPad-Besitzer beleghaft zufriedener sind.   

d11

Das komplette Video gibt es hier: http://allthingsd.com/20130529/apples-tim-cook-the-full-d11-interview-video/?refcat=conferences

Bildquelle: Screenshot D11-Video

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -