Apple verbannt Google Maps aus Find-My-iPhone-Funktion
Kommentare

Weiter und weiter entfernt sich Apple von Tech-Konkurrent Google. Nachdem das Unternehmen mit dem iOS 6-Update Google Maps bereits vom iPhone verbannt hat und an dessen Stelle die hauseigene Karten-App setzte, verschwindet der erfolgreichste Kartendienst nun auch aus der iCloud.

Wer die Find-My-iPhone-Funktion in der Cloud aktiviert hatte, konnte bis dato das abhanden gekommene Apple Gerät per Google Maps aufspüren. Doch nun beseitigt Apple mit einem langsamen Roll-out der eigenen Kartendaten in der Cloud nach und nach auch dort alle Google-Spuren.

Gerüchten zufolge könnte Apple auch daran arbeiten, die eigene Karten-App ins Web zu brigen und damit Google endgültig den Kampf anzusagen.

 

Aufmacherbild: MINSK, BELARUS – JULY 05, 2014: Woman holding on Google Maps application on new black Apple iPhone 5S. Google Maps is most popular mapping service for mobile provided by Google. via Shutterterstock / Urheberrecht: Tsyhun

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -