Software-Aktualisierung für Browser

Apple zieht mit erneutem Safari-Update nach
Kommentare

Neues Safari-Update ab heute verfügbar. Der Browser sollte aus Sicherheitsbedenken möglichst schnell aktualisiert werden. Neben dem Sicherheitsfix kommen ein paar neue Feautures hinzu.

Apple hatte vergangene Woche überraschend das Safari-Update für die Versionen 8.0.1, 7.1.1 und 6.2.1 ohne Angaben von Gründen offline genommen. Von offizieller Seite gab es hierzu keine Stellungnahme. Welche Probleme für User, die bereits das Update vollzogen hatten, entstehen könnten, ist somit auch recht ungewiss. Diesen und allen anderen Safari-Usern sei aus Sicherheitsgründen deshalb angeraten, alsbald ihren Browser zu aktualisieren auf die Versionen 6.2.2 für OS X Mountain Lion, 7.1.2 für Mavericks und 8.0.2 für Yosemite. Im App-Store sind die Software-Aktualisierungen seit heute früh verfügbar.

Sicherheitslücke in WebKit wird geschlossen

Das Sicherheits-Update für den Browser sollte schon bei der letzten Aktualisierung Fehler beheben, die das Browser-Engine WebKit betreffen. Hierüber hätten Unberechtigte den Browser zum Absturz oder zum Ausführen schadhafter Codes zwingen können.

Das ist außerdem neu beim Browser-Update

Der iCloud-Schlüsselbund ist verbessert worden und Geräte ohne aktives iCloud Drive werden mit einem einfacheren Verlaufabgleich ausgestattet. Apple verspricht mit seinem Update zudem eine bessere WebGL-Grafikleistung auf Retina-Bildschirmen. Will man von Firefox seine Nutzernamen und Passwörtern für Safari übertragen, soll mit der neuen Version auch dieser Abgleich einfacher ausfallen. Daneben kommt für Yosomite auch die Verbesserung der iCloud-Synchronisation hinzu.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -