Arbeitet Apple an der iWatch?
Kommentare

Smartphones fürs Handgelenk gehören zu jenen Spielereien, die bisher noch wenig Anklang gefunden haben. Das Konzept aber scheint aufzugehen, so brach Pebble, die smarte Armbanduhr, auf der Social-Funding-Plattform kickstarter Rekorde und wurde erst kürzlich auf der CES 2013 in Las Vegas als nun marktreifes Produkt vorgestellt. Noch in diesem Jahr sollen die Uhren an den Arm kommen.

Apple hat scheinbar die Lunte gerochen und möchte nun auch eine auf iOS basierende Armbanduhr auf den Markt bringen, berichtet nun nach langen Spekulationen auch die New York Times. Ansatzweise hat Apple dieses Konzept bereits mit dem iPod nano der sechsten Generation aufgegriffen. Für den gibt es im App Store Armbänder, die den iPod in eine funktionale Uhr verwandeln.   


© Eduardo López, CC-BY-SA-3.0, Wikimedia Commons

Zu den Spezifikationen ist noch nichts bekannt geworden, jedoch soll Apple mit Corning Glass im Gespräch sein, um eine gebogene, fürs Handgelenk zugeschnittene Armbanduhr zu fertigen – komplett aus Glas. Design-technisch hört sich das schon mal vielversprechend an und wir können sicher erwarten, dass sich die fertige iWatch, sollte es sie denn tatsächlich geben, nicht unterm Ärmel verstecken muss.  

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -