Berlin Games Forum (BGF) stellt finales Programm vor
Kommentare

In sechs Tagen beginnt das Berlin Games Forum (BGF). Am 20. und 21. Oktober 2014 treffen sich erneut die Entscheider der Browser und Mobile Games Industrie im Maritim Pro Arte.

Ein Programm-Highlight des zweiten Konferenztages ist die Keynote von Ross Brockman, AdMob-Verantwortlicher bei Google. Er wird die relevanten Tools vorstellen, die Google Games Developern zur Verfügung stellt.

Für das diesjährige Abschlusspanel zum Thema „State of the Industry“ konnte neben weiteren Branchengrößen auch Carsten von Husen, Vorstand der Gameforge AG, gewonnen werden. 

Zudem konnte das Berlin Games Forum mit Cashcloud, einem innovativen Anbieter für mobile Payments, kurz vor Beginn noch einen interessanten Partner gewinnen.

Mirko Hillert, Projektverantwortlicher vom Veranstalter Software & Support Media zeigt sich zufrieden: „Wir haben in diesem Jahr wieder ein wirklich hochkarätiges Programm mit internationalen Top-Speakern und großer inhaltlicher Tiefe zusammengestellt. Dabei ist es uns auch gelungen, Experten wie Remco Westermann von Gamigo oder Ross Slinn von Facebook für einen Vortrag zu gewinnen. Die einmalige Chance diese Sprecher vor Ort erleben zu können, sollten sich Interessierte nicht entgehen lassen.“

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -