28. November lockt Schnäppchenjäger

Black Friday 2014 lockt mit günstigen Angeboten
Kommentare

Der Nation bleibt noch ein Monat bis Weihnachten und jetzt schon werden fleißig Geschenke eingekauft. Schnäppchenjäger sollten sich bis zum kommenden Freitag – Black Friday genannt – gedulden. Denn der 28. November lockt mit besonders günstigen Angeboten.

Black Friday 2014 in Deutschland

Black Friday steckt in Deutschland noch in den Kinderschuhen, während dieser Tag in den USA seit Jahrzehnten Tradition und ein mit Ungeduld erwartetes Online-Shopping-Event ist.

Erstmals 1966 erwähnt wurde der „Schwarze Freitag“ in einem Bericht der Polizei in Philadelphia als die Ordnungshüter kaum dazu in der Lage waren, das erhöhte Verkehrsaufkommen sowie die überfüllten Bürgersteige vor den Geschäften am nach Tag nach Thanksgiving unter Kontrolle zu halten. An diesem Tag beginnt die Weihnachts-Einkaufssaison und die Läden und Handelsketten locken mit Sonderangeboten und Rabatten.

Black Friday in Deutschland noch ausbaufähig

Inzwischen hat sich der Black Friday in den USA zum umsatzstärksten Tag des Jahres gemausert. In Deutschland hingegen beschränkt sich der Black Friday bisher auf das Internet. Auch die Sonderangebote glänzen im Vergleich zu den Deals aus den USA nicht immer durch ihre Qualität und Verfügbarkeit. Der deutsche E-Commerce hat noch einen langen Weg vor sich, bis der hiesige Black Friday der US-amerikanischen Konkurrenz Paroli bieten kann.

„Seit fast zehn Jahren versucht der deutsche Online-Handel, initiiert 2006 durch den deutschen Apple Online Store, den Black Friday auch hiesigen Verbrauchern schmackhaft zu machen“, erklärt Patrick Lohmeier, Leiter der Unternehmenskommunikation bei idealo.

Anders als in den USA dienen die Sonderangebote an Black Friday in Deutschland oft dazu, überschüssige Ware loszuwerden, werden die US-amerikanischen Shops versuchen, potenzielle Neukunden für sich zu gewinnen.

Vorsicht: Kaufrausch

Doch Achtung, am kommenden Freitag sollte man die vermeintlichen Sonderangebote genau unter die Lupe nehmen, bevor man zuschlägt. Denn manche Schnäppchen entpuppen sich als leere Versprechen. Es gilt also: Gelassen bleiben und lieber das ganze Jahr über die Augen offen halten, bevor man im Black-Friday-Kaufrausch zu schnell auf den „Kaufen“-Knopf klickt.

Black Friday 2014: Deals

Besonders Schnäppchenjäger, die auf der Suche nach Elektronik, Computern und Smartphones sind, sollten am kommenden Freitag unbedingt die Online Shops nach passenden Produkten checken. Denn auch wenn die US-amerikanische Tradition sich in Deutschland noch nicht hundertprozentig etabliert hat, werden diverse Unternehmen mit dem einen oder anderen Deal locken. Auf  www.blackfriday.de oder www.black-friday.de, könnt ihr fündig werden beziehungsweise direkt auf den Seiten der Anbieter wie Amazon oder Apple.

 

Aufmacherbild: Background colorful umbrella street decoration von Shutterstock/ Urheberrecht Curioso

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -