BlackBerry vor dem Aus
Kommentare

Nun ist es also soweit. Noch vor Kurzem wollte BlackBerry-Chef Thorsten Heinz mit seinem seit Längerem angeschlagenen Unternehmen zurück an die Spitze, nun könnte es sogar verkauft werden. Ein Firmen-internes Gremium des Verwaltungsrats spielt angesichts katastrophaler Zahlen mögliche Zukunftszenarien durch. Neben einem Verkauf könnte auch ein starker Partner dabei helfen, BlackBerrys Kopf aus der Schlinge zu ziehen. 

Anfang des Jahres kamen die ersten Smartphones mit dem neuen Betriebssystem BlackBerry 10 auf den Markt. Mit einem der Top-Modelle, dem Q10, versuchte man sogar an alte Werte zu erinnern: Es hat im unteren Drittel eine Qwertz-Tastatur. Wie man nun aber sieht, kann womöglich auch die 2013er-Modellreihe das Ruder nicht mehr rumreißen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -