BlackBerrys Antwort auf Siri, Cortana und Google Now
Kommentare

BlackBerry hat auf dem unternehmenseigenen Blog seine Antwort auf Apples Siri, Microsofts Cortana und Google Now vorgestellt. BlackBerry Assistant wird Teil des kommenden Betriebssystems BB 10.3 und ab Herbst gleichzeitig mit dem geplanten Release des neuen BlackBerry Passport verfügbar.

Donny Halliwell, Leiter des Social Media Marketings und Firmensprecher von BlackBerry, hat am vergangenen Mittwoch einen ausführlichen Blogeintrag samt Screenshots des neuen BlackBerry Passport mit funktionierendem Sprachassistenten veröffentlicht.

Mit BlackBerry Assistant zu mehr Produktivität

Der Sprachassistent des kanadischen Herstellers soll, ähnlich wie Siri und Co., eben wie ein persönlicher Assistent des BB-Nutzers agieren. BlackBerry Assistant lässt sich per Sprachbefehl aktivieren. Ob E-Mails suchen und vorlesen, Termine erstellen, Nachrichten schreiben, Twitter Trends entdecken, Benachrichtigungstöne anpassen oder die Taschenlampe einschalten – so Einiges lässt sich durch Sprachbefehle abwickelt. Dabei müssen bereits laufende Anwendungen meist nicht geschlossen werden.

BlackBerry Assistant mit Bluetooth-Geräten kompatibel

BlackBerry Assistant sei mit beliebigen Bluetooth-Geräten kompatibel, heißt es im Blog. Somit lässt sich der Sprachassistent im Auto nutzen. Donny Halliwell verbringe viel Zeit hinter dem Lenkrad, schreibt er. BlackBerry Assistant biete ihm die Möglichkeit, während der Fahrt Termine zu checken, Nachrichten zu versenden, sich E-Mails vorlesen (und diese als ungelesen markieren) oder Lieblings-Musiktitel vorspielen zu lassen.

Smarter BlackBerry Assistant lernt dazu

Der Sprachassistent lernt mit der Zeit von dem Nutzer, schreibt Halliwell: 

The more I use it, the more it learns and adapts to me. The more I speak with it, the more tuned-in to my queries it gets. If you’ve had experience with other smartphone-based personal assistants, I think you’ll be pleasantly surprised at how accurate BlackBerry Assistant is at recognizing your requests.

Auch bei Twitter wird der neue Sprachassistent vorgestellt: 

Die Kommentare zeigen sich überwiegend positiv. Doch es gibt auch kritische Stimmen, die besonders den einfallslosen Namen in Frage stellen: 

 

 

Aufmacherbild: Blackberry on Wooden Background von Shutterstock/ Guzel Studio

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -