Breed Reply neuer IoT-Startup-Inkubator
Kommentare

Reply kündigt die Gründung des Startup-Inkubators Breed Reply an. Das Unternehmen will die Entwicklung von Startups im Bereich Internet der Dinge (IoT) in Europa und in den USA finanzieren und fördern.

IoT – die Zukunft des Digital Business?

Der Startup-Inkubator bietet drei wesentliche Dienstleistungen, mit denen neue Unternehmensideen grundlegend gefördert werden: Dies geschieht zum einen mit Finanzierungen für die Vorgründungsphase (Seed-Phase) und die Frühphase der Unternehmensgründung (Early Stage-Phase). Zudem unterstützt Breed Reply Startup-Unternehmen durch den Transfer von unternehmerischem Know-how, Management- sowie Technologie-Kompetenzen und hilft ihnen dank des Unternehmens-Netzwerks der Reply-Gruppe sich mittelfristig in ihren Zielmärkten zu etablieren.

Ideen bis zum 14. November einreichen

Im Rahmen des Förderprogramms,“IoT Best in Breed“ bietet Reply ab heute IoT-Startup-Unternehmen die Möglichkeit, ihre Ideen bis zum 14. November 2014 zu präsentieren.
„Seit 2009 investiert Reply in die Entwicklung von Kompetenzen und Lösungen für das Internet der Dinge und ist so zu einem der Hauptakteure in diesem Bereich geworden“, erklärt der Präsident von Reply, Mario Rizzante.

„Beim IoT-Markt ist heute eine verstärkte Fragmentierung zu beobachten, die sich nicht nur in allen Industriebereichen sondern auch in unserem täglichen Leben bemerkbar macht. Um die spannendsten und innovativsten Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen, hat Reply nun den Startup-Inkubator Breed Reply gegründet, mit dem der Innovationsprozess vorangetrieben und ein Mehrwert für die gesamte Reply-Gruppe geschaffen werden soll“.

Dazu meint Emanuele Angelidis, CEO von Breed Reply: „Breed Reply stellt für Startups eine großartige Chance dar. Wir stellen ihnen zusätzlich zur traditionellen Finanzierung ihrer Geschäftsidee unsere Kompetenzen in Unternehmensführung und Management zur Verfügung und bieten ihnen überzeugende Synergien mit dem Unternehmensnetzwerk der Reply-Gruppe. Unser Angebot wendet sich an Initiativen, die von Menschen vorangetrieben werden, die großes Talent und außergewöhnlich innovative Ideen mit großem Marktpotential kombinieren. Xmetrics ist hierfür ein gutes Beispiel; nun wollen wir gemeinsam daran arbeiten, aus diesem Startup ein erfolgreiches Unternehmen zu machen“.

Reply hat bereits ein Entwicklungsprojekt mit Xmetrics gestartet. Mit seinen Diensten bietet Xmetrics technologische Lösungen, mit denen Profi- und Freizeitschwimmer ihre Trainingsleistungen mit Sensoren und elektronischen Komponenten überwachen und mittels einer Software alle biometrischen und Leistungsparameter in Echtzeit analysieren können. Breed Reply hat ein Term-Sheet über eine Investition in Höhe von 675,000 Britischen Pfund unterzeichnet und übernimmt somit 30% des Gesellschaftskapitals von Xmetrics.

Die Investition in Xmetrics fügt sich in die langfristig angelegte IoT-Strategie von Reply, die sich insbesondere auf Wearable-Technologien konzentriert. In diesem Zusammenhang hat Reply Ende Juli 2014 bereits 20% des amerikanischen Unternehmens Sensoria Inc. erworben.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -