Business-Präsentation – von Apple-Events lernen
Kommentare

Die Welt blickt gespannt nach Cupertino, wo heute Abend die neue Generation des iPhones vorgestellt wird. Um 10 Uhr Ortszeit – 19 Uhr unserer Zeit – lässt Apple seine Hüllen fallen und zeigt wie viel Wahrheit in den zahlreichen Spekulationen um das lang erwartete iPhone 6 steckt.

Apple-Events – die Kunst des Präsentierens

Bekanntermaßen gibt es keinen Inhalt ohne Form. Schon seit Steve Jobs 2007 das erste iPhone präsentierte, ist deutlich geworden, dass die Keynote selbst ein bedeutender Faktor für den Erfolg eines neuen Produktes ist. Wir haben anlässlich der achten iPhone-Generation einen Blick in die Vergangenheit gewagt und alle iPhone-Präsentationen chronologisch zusammengetragen. Eines wird dabei nur allzu deutlich: von Apple-Keynotes kann man lernen. Steve Jobs beherrschte die Kunst des Präsentierens bis ins letzte Detail, sein Nachfolger Tim Cook hält sich an den gleichen Stil. Die Events sind unterhaltsam, fesselnd und für jeden gut verständlich.

Strategien: Das kann man von Apples Keynotes lernen

Neben den gängigen Methoden, wie einer klaren Struktur mit deutlich definiertem Anfang, Ende und Übergängen, sind einige Aspekte auffällig, insbesondere da es um die Präsentation technischer Geräte geht. Vorneweg ist das der sparsame Einsatz von Wörtern auf den Folien. Es geht weniger um technische Details, als mehr um zugängliche Produktbeschreibungen, die in der Art auch als Presseüberschriften verwendet werden könnten. Das MacBook Air wurde dementsprechend als das „dünnste Notebook der Welt“ beschrieben.

Steve Jobs zeigte durchweg großen Enthusiasmus für seine Produkte, stellte das iPhone als sein Herzensprojekt vor, unterlegt wurde das Ganze durch ausschmückende Wörter wie „amazing“, „great“ und „incredible“. So bekam die Präsentation etwas familiäres. Er vermittelte das Gefühl, etwas Großes geschaffen zu haben, nicht bloß Produkte, sondern Sehnsüchte zu verkaufen. Zum Beispiel beschrieb er den ersten iPod als „Transformation der Musik“ und nicht etwa als den neuen MP3-Player. Der Zuschauer hat so das Gefühl, Zeuge von etwas Wichtigem zu sein: Das erste iPhone ist die Revolution des Mobiltelefons und nicht nur irgendein neues Handy.

Video: Steve Jobs Methoden

Dieses Video fasst die wichtigsten Methoden des früheren Apple-CEOs zusammen und kann für jeden hilfreich sein, der Menschen von seinen Produkten überzeugen möchte:

Die Geschichte des iPhones – 7 Generationen

Das erste iPhone stellte Steve Jobs im Januar 2007 vor. Dieses Video zeigt die gesamte Keynote:

Das iPhone 3G

Die nächste Generation wurde ein Jahr später am 9. Juni im Rahmen der WWDC 2008 vorgestellt. Das iPhone 3G unterstützte neue Mobilfunkstandards:

Das iPhone 3G S

Die dritte Generation des populären Smartphones stellte Tim Cook im Jahr 2009 vor. Äußerlich glich es dem Vorgängermodell, kam jedoch mit besserer Kamera und einem schnelleren Prozessor. Das S steht für Speed.

Das iPhone 4

Das iPhone 4 stellte Steve Jobs auf der WWDC im Juni 2010 vor. Bei diesem Modell wurde das Design grundsätzlich geändert. Display und Rückseite bestanden nun aus Glas, außerdem kam es mit einem Retina-Display.

Das iPhone 4S

Das neue Modell wurde auf einem Apple-Event im Jahr 2011 vorgestellt. Neu ist die Sprachassistentin Siri.

iPhone 5

Das iPhone 5 wurde 2012 vorgestellt. Es hat einen größeren Bildschirm, ist dabei aber dünner und leichter als der Vorgänger.

iPhone 5S und 5C

Die Modelle 5S und 5C wurden im September 2013 gleichzeitig eingeführt. Sie unterscheiden sich nur im Design: das 5C hat eine Plastikrückseite in verschiedenen bunten Farben.

iPhone 6

Also: Heute Abend beim Live-Stream genau aufpassen. Das iPhone 6 wird vorgestellt! Welche Methoden werden appliziert? Schafft der Sprecher es, zu überzeugen? Ist es humorvoll, fühlt der Zuschauer sich angesprochen und einbezogen? Gibt es eine klare, fesselnde Botschaft? Wir wünschen viel Spaß bei der diesjährigen Vorstellung der neuen iPhone-Generation!

Aufmacherbild: UKRAINE, CRIMEA – OCT 6: The Apple site pays tribute to CEO Steve Jobs, who died on Oct 5, 2011, with a photo on the site. Shown  here on an iPhone on Oct 6, 2011. via Shutterstock / Urheberrecht: Denys Prykhodov

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -