Chinesin erleidet tödlichen Stromschlag durch iPhone 5: Apple will ermitteln
Kommentare

Ungewöhliche Geschichten hört man oft, aber diese hier hat es in sich: Berichten zufolge erlitt eine 23-jährige Stewardess aus China (China Southern Airlines)  einen tödlichen Stromschlag, als sie ihr iPhone 5 während des Ladevorgangs benutzte.

Die geringe Akkulaufzeit der meisten Smartphones zwingt uns, sie fast täglich zu laden. Bei Dauerbenutzung kommt es aber auch mal vor, dass man den Akku zwischendurch mal kurz etwas auffrischt. Nicht selten benutzt man das Gerät dann trotzdem weiter.

Ob das wirklich gefährlich ist, will natürlich auch Apple wissen und untersucht den Fall. Thenextweb berichtet unter Bezugnahme auf die chinesische News-Website Sina Tech, dass Apple eng mit den dortigen Behörden zusammen arbeiten werde, um die Angelegenheit zu klären. Wie immer sollte man aber vor Abschluss des Ermittlungsverfahrens keine voreiligen Schlüsse ziehen.  

Aufmacherbild: Burned plug socket. von Shutterstock / Urheberrecht: Sirikorn Techatraibhop

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -