Collaboration Tools: Im Team arbeitet es sich am besten
Kommentare

Collaboration Tools dienen als Brücke zwischen Ländern oder gar Kontinenten und vereinfachen das gemeinsame Arbeiten an Projekten. Skype, FaceTime und Co. haben diese Brücke bereits geschlagen, denn die Videotelefonie wird überwiegend für grenzüberschreitende Kommunikation verwendet, um die Gebühren für herkömmliche Telefonie zu sparen – Internet-Flat mit ausreichend Bandbreite vorausgesetzt.

Nachfolgend stellen wir Euch drei bekannte Collaboraton Tools und deren Funktionsumfang zum gemeinsamen Arbeiten vor:

Webspiration

Zu den Klassikern gehört Webspiration. Mit dem Tool können im Handumdrehen Baumdiagramme und andere Grafiken für gemeinsame Projekte erstellt werden. Arbeitet man mit mehreren Personen daran, kann das Tool zum gemeinsamen Mindmapping verwendet werden.

Webspiration ist in zwei Varianten erhältlich, einer Classroom-Edition und einer Pro-Version, letztere ist eher auf das Arbeiten mit geteilten Schriftdokumenten spezialisiert. Beide können 30 Tage kostenlos getestet werden. Anschließend kann das Produkt für monatlich 6 Dollar abonniert werden. Ein Fünf-Monats- sowie ein Jahresplan sind ebenfalls verfügbar.

Screenshot: http://mywebspiration.com

Clocking IT

Das kostenlose Clocking Tool eignet sich zur Zeiterfassung sowie der Verwaltung einzelner Projekte. So können verschiedene erledigte und unerledigte Aufgaben übersichtlich erfasst, kontrolliert und dokumentiert werden.

Screenshot: http://clockingit.com

TWiki

TWiki ist kostenlos und eignet sich genau wie sein Vorbild Wikipedia zum Sammeln von Best Practices und Tipps zu einer bestimmten Aufgabengattung. Vor allem kleinere Untenehmen können das Tool nutzen, um ein eigenes Unternehmens-Wiki aufzubauen.

http://twiki.org/

Screenshot: http://twiki.org

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -