Crowdfunding-Kampagne soll Chef-Leaker @evleaks zurückholen
Kommentare

Vor einigen Tagen berichteten wir, dass sich Tech-Blogger Evan Blass alias @evleaks wegen seines gesundheitlichen Zustands und ausbleibender Werbeeinnahmen zur Ruhe setzt. Auf indiegogo haben nun seine Kollegen von TK Technews eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen, um ihn zurückzuholen. Die Community wird aufgerufen für die medizinische Versorgung des einstigen Chef-Leakers zu spenden. 100.000 US-Dollar sollen in den kommenden Monaten zusammenkommen.  

Blass war vor etwa zehn Jahren an Multipler Sklerose erkrankt, kämpft also schon sehr lange gegen die perfide Krankheit. Davon abgesehen, dass schon Alltagsaufgaben zur unerträglichen Qual werden können, will sich Blass nun vor allem eine sichere Existenz mit stabilem Einkommen aufbauen. Zu verdenken ist es ihm nicht – die Behandlung von MS kostet ein Vermögen und das US-Gesundheitssystem ist nicht gerade für seine Großzügigkeit bekannt.  

Der IT-Journalist und Tech-Blogger Evan Blass gewährte auf seinem Twitter-Account @evleaks Einblicke in die Zukunft der Tech-Welt und zeigte Smartphones, Tablets und andere Gadgets, lange bevor diese regulär das Licht des Markts erblickten. Sein Einfluss war enorm. Die stets sehr verlässlichen Leaks wurden von unzähligen Tech-Blogs und -Portalen aufgegriffen. Nach zwei Jahren Aufdecken kündigte er gestern an, sich zur Ruhe zu setzen. In einem Interview mit The Next Web sagte er, er hätte alles von Werbung bis Spenden ausprobiert, um mehr Einnahmen zu generieren.  Er habe sich dabei teilweise gefühlt wie ein Online-Bettler. Die Community zeigte trotz aller Bemühungen wenig Interesse für die evleaks-Website und informierte sich stattdessen lieber weiterhin über den @evleaks Twitter-Account. 

Wer sich Blass verpflichtet fühlt, ihm dankbar ist, oder einfach nur ein wertvolles Mitglied der Tech-Gemeinschaft zurück in unsere Reihen holen will, gelangt hier zur Kampagne.  

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -