Das Geruchs-Internet ist da – Google Nose Beta
Kommentare

Google hat gestern ein neues bahnbrechendes Feature vorgestellt: Google Nose Beta – Endlich! Damit können User künftig nicht nur nach Bildern, News oder Videos googlen, sondern auch nach Gerüchen. Neben klassischen Suchbegriffen wie „nasser Hund“ können nun dank „Street Sense“, quasi eine Weiterentwicklung von Google Streetview, auch Straßen oder ganze Stadtteile erschnüffelt werden. Dabei nutzt Google eine Geruchsverarbeitungstechnologie namens SMELLCD 1.8+ und kreiert damit das erste geruchsempfinliche Betriebssystem der Welt! In der eigens dafür angelegten Google-Duftdatenbank finden sich über 15 Millionen Duft-Bytes – da dürfte für jede Nase etwas dabei sein.

Wie riecht Verdacht?

Wie riechen ein nagelneuer Porsche, ein nasser Hund oder Angela Merkel? Die Antwort lautet ab sofort: Google es doch einfach und schnüffel dran! Damit bekommt das Internet eine neue Dimension. In einem zweiminütigen Video präsentiert Google das neue Feature. Mit Google Nose kann man zwar noch keine abstrakten Begriffe wie „Verdacht“ oder „Aprilscherz“ erschnüffeln, aber die neue Funktion befindet sich derzeit ja auch noch im Beta-Stadium. Obwohl der 1. April bereits einen Tag alt ist, findet sich noch die offizielle Seite von Google Nose.

Wir gratulieren Google zu diesem gelungenem Aprilscherz und sind uns sicher, dass Google rechtzeitig zum 1. April 2014 ein neues sensationelles Feature vorstellen wird.

Bildquelle Featurebild: Screenshot: Google

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -