Das iPhone 6 könnte riesig werden – zwischen 4,8 und 6 Zoll
Kommentare

Apple hat mit dem iPhone 5 die bewährte Screen-Größe seiner iPhones von 3,5 auf 4 Zoll erhöht. Dabei wurde die Breite belassen und nur die Höhe verändert. Das iPhone 5S dürfte auf den selben Formfaktor setzten. Die Leaks der vergangenen Wochen zeigten, dass es dafür eventuell in mehr Farben als bisher erhältlich sein wird und dass noch ein zweites, günstigeres Modell mit der Kennung C während der Keynote am Dienstag präsentiert wird.

Laut eines Berichts des Wall Street Journals könnte das darauf folgende iPhone, das iPhone 6, einiges mehr an Fläche gewinnen. Es wird von Prototypen mit einer Screen-Größe zwischen 4,8 und 6 Zoll gesprochen. Denkbare wäre auch, dass Apple ähnlich wie bei der iPad-Linie verschiedene Display-Größen anbieten wird. Bisher ist natürlich alles reine Spekulation. Klar ist aber, dass es unter Tim Cook schon viele Veränderungen gab und noch geben wird. Die eigene Karten-App, die Google Maps ab iOS 6 ablöste, der Sprung von 3,5 auf 4 Zoll Displaygröße nach fünf Generationen iPhone und nicht zu vergessen das iOS 7 Redesign, das den bewährten Skeuomorphismus aus iOS vertreibt.

Aufmacherbild: LONDON – JULY 28: Exterior detail of an Apple store as major retail group DSG International predict the electronics giant’s iPad will become a Christmas best seller July 28, 2010 in London, UK. von Shutterstock / Urheberrecht: 1000 Words

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -