Das neue SEO 2013 und Content Marketing
Kommentare

Das Netz wächst stetig und es wird immer schwieriger mit der eigenen Website in die Suchmaschinen-Top-Rankings zu kommen. Was hat sich im Bereich SEO und Content Marketing getan?

Ein kürzlich erschienener Artikel von Dr. Asokan Nirmalarajah, Inbound Marketing Manager bei der Linkbird GmbH zum Thema Content Marketing, fasst einen erfolgreichen Content Marketing Workflow in fünf einfachen Überschriften zusammen: 

  1. Planen Sie ihre Kampagne bis ins Detail und gestatten sich dabei kreative Freiheit!
  2. Recherchieren Sie nach den besten Vermarktungsträgern und Influencern!
  3. Kontaktieren Sie die Meinungsmacher Ihrer Branche mit Ihrem Content!
  4. Pflegen und verwalten Sie Ihre Kontakte und Ihre Verlinkungen!
  5. Werten Sie den Erfolg der Kampagne aus und beginnen Sie die Planung der nächsten!

Das geschickte Seeding von Content und die Viralität, die sich ja so beinahe von selbst ergeben soll, werden häufig als ziemlich flach und einfach zu erledigende Arbeitsschritte dargestellt. Nach der aufwändigen Erstellung, muss allerdings weiterer Aufwand betrieben werden, um die Verbreitung zu fördern und danach um den Erfolg der Maßnahmen zu analysieren. Marco Janck von SEOnauten geht sogar soweit, dass er meint es gibt nur sehr wenige, die das verstanden haben.

Gerade mit der Viralität ist das so eine Sache. Viralität ist toll, allerdings nur bedingt beeinflussbar. Bei Reichweite oder dem Multiplikatoren-Handling muss viel Zeit investiert werden. Hier geht es um Kooperationen, Austausch und besonders um die gute alte Kommunikation.

Das deutsche Web war hier in der Vergangenheit, bedingt durch Googles Marktanteil, beinah ausschließlich auf den Page Rank des Suchmaschinen-Giganten ausgerichtet. Black Hats, wie White Hats hatten ihren Spaß am Google Algorithmus. Bis Penguin und Panda kamen sowie etliche andere Google Algoritmus Updates und es dadurch Linkfarmen an den Kragen ging und alle harte Strafen für unnatürlichen Linkaufbau hinnehmen müssen.

Nach den letzten Google Updates, die den Markt an SEO-Consulting-Dienstleistungen etwas ausgedünnt hat, ist der Begriff Content Marketing in aller Munde. Wie eine Studie von Copypress zeigt zeigt, verändert sich der Fokus. Kaum ein Webseitenbetreiber, der sich über SEO informiert, kann aktuell dem Content Marketing Hype entfliehen. Es geht vor allem darum, sich Traffic jenseits von Google  zu suchen. Google+, Facebook, Twitter und dem Social Media an sich, sollte man Aufmerksamkeit schenken. Abstrusen Linkkauf-Angeboten begegnet man immer wieder, Linktausch ist nach wie vor In, allerdings immer mit einem Augenmerk auf das natürliche Linkwachstum.

Für viele SEOs galt 2012 als das Jahr der Tools. Heute sollte man sich als Webseitenbetreiber auf jeden Fall im Bereich der Linkanalyse mehr engagieren, sich für die Analyse Werkzeuge zu Hilfe nehmen und OnPage mittels Tools analysieren und optimieren. Inhalte im Web „richtig“ zu vermarkten, bleibt nach wie vor eine kleine Wissenschaft für sich.

Soziale und User-Signale sowie  Layout-, oder andere OnPage-Veränderungen werden mittlerweile stärker berücksichtigt. Linkbuilding bleibt nach wie vor Arbeit, da Google viele Quality Rater beschäftigt, die Webseiten und deren Linkaufbau-Verhalten unter die Lupe nehmen. Der Google Author-Rank sollte nicht unbeachtet bleiben, genauso wie Googles Universal Search und der Knowledge Graph.

Alles in allem bleibt es dabei, gute Content-Erstellung und Verbreitung ist ein aufwändiger Workflow in den viel Energie und Zeit investiert werden muss. Es dreht sich alles um Kommunikation, Authentizität, Netzwerke, Strukturoptimierung und auch um Sympathien. Agieren in komplexen Systemen erfordert Energie und Dynamik. Für einen Webseitenbetreiber bedeutet das, seine Werkzeuge Tag für Tag nicht aus den Augen zu verlieren. Eine Domain kann sich zwar auch von Penalties erholen, anstatt wie früher verbrannt zu sein. Aber das ist wiederum ein mühsamer Weg.

Ohne Werkzeuge und einen Blick auf aktuelle Ressourcen zum Thema Webseitenoptimierung, Suchmaschinen-Marketing oder SEO ist die Monetarisierung einer Domain längst nicht mehr so einfach wie früher. Dran Bleiben und Weitermachen ist da das Credo.

Aufmacherbild: SEO von Shutterstock / Urheberrecht: Mathias Rosenthal


 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -