Das Smartphone für Kreative – das Lumia 820 und der 3D-Druck
Kommentare

Während das Lumia 920 als das Flaggschiff der Nokia/Windows-Phone-Kooperation gilt, liegen die Qualitäten seines kleinen Bruders in einem anderen Bereich. Das Lumia 820 ist der Stilsichere unter den beiden Geschwistern, besonders auch aufgrund seiner austauschbaren Cover in verschiedenen Farben.

Mit einer neuen Entwicklung aus dem Hause Nokia soll dieses Image nun weiter gestärkt werden. Demnächst wird es möglich sein, mit einem 3D-Drucker eigene Cover für das Lumia 820 herzustellen. Und damit das auch gelingt, stellt Nokia das kostenlose 3D-Printing Development Kit (kurz: 3DK), Vorlagen und Hinweise zu geeigneten Materialien zur Verfügung.

Das Lumia 820 und seine austauschbaren Cover. Bild: Nokia

In die breite Öffentlichkeit wird diese Option allerdings wohl eher nicht gelangen, ist die Verbreitung von 3D-Druckern doch bislang noch schwindend gering. Nichtsdestotrotz sieht Nokia in diesem Bereich großes Potential und vergleicht den 3D-Druck sogar mit der Industriellen Revolution und der Erfindung der Dampfmaschine. Ob das finnische Unternehmen Recht behält, wird sich zeigen. Falls ja, darf es sich aber zweifelsohne als Vorreiter bezeichnen.

Wenn Sie sich für den 3D-Druck interessieren, sollten Sie sich auch das nachfolgende Video von der 3D Print Show in London ansehen:

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -